Mordversuch

17. Juni 2019 09:38; Akt: 17.06.2019 09:52 Print

Mann stach mit Messer auf Exfrau ein

In der Nacht auf Montag ist ein Streit zwischen einem ehemaligen Ehepaar eskaliert. Die Frau wurde lebensgefährlich verletzt.

Montagfrüh soll ein 58-Jähriger seine Exfrau mit einem Messer lebensgefährlich attackiert haben. (Symbolfoto) (Bild: Matthias Lauber)

Montagfrüh soll ein 58-Jähriger seine Exfrau mit einem Messer lebensgefährlich attackiert haben. (Symbolfoto) (Bild: Matthias Lauber)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Nacht auf Montag ist es gegen 2 Uhr Früh in Gralla, Leibnitz, zu einem Mordversuch gekommen, berichtet die LPD Steiermark. Ein 58-Jähriger steht im Verdacht, seine 47-jährige Exfrau mit einem Messer attackiert zu haben.

Es dürfte zwischen den beiden zu einem Streit gekommen sein. Beide Personen waren alkoholisiert. Im Verlauf des Streits dürfte der Mann der Frau lebensgefährliche Stichverletzungen im Unterbauch zugefügt haben.

Erstversorgung, dann Notoperation

"Das Opfer konnte durch ein Fenster auf die Straße flüchten und verständigte noch selbst die Polizei. Polizisten fanden die Frau auf einer Zufahrtsstraße", heißt es in der offiziellen Aussendung der LPD Steiermark.

Nach der Erstversorgung brachten die Beamten die 47-Jährige ins Spital. Dort wurde sie notoperiert. Jetzt befinde sie sich in einem stabilen Zustand.

Der 58-Jährige wurde vom Cobra-Einsatzkommando in seinem Wohnhaus festgenommen. Die Einvernehmungen haben noch nicht stattgefunden.

Die Bilder des Tages >>>

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfr)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.