Weiterer Silvester-Vorfall

02. Januar 2017 07:33; Akt: 09.01.2017 03:41 Print

Bierbauch-Täter bedrängte 28-Jährige auf WC sexuell

Nachdem sechs Frauen in der Silvesternacht in Innsbruck sexuell belästigt wurden, melden sich nun weitere Opfer zu Wort. Eine Frau gab an, ebenfalls am Innsbrucker Marktplatz sexuell belästigt worden zu sein. Ein anderes Opfer wurde laut ihrer Anzeige in einer Toilette eines Innsbrucker Innenstadtlokals von einem Mann "mit einem Bierbauch" bedrängt.

 (Bild: Fotolia (Symbol))

(Bild: Fotolia (Symbol))

Fehler gesehen?

Nachdem sechs wurden, melden sich nun weitere Opfer zu Wort. Eine Frau gab an, ebenfalls am Innsbrucker Marktplatz sexuell belästigt worden zu sein. Ein anderes Opfer wurde laut ihrer Anzeige in einer Toilette eines Innsbrucker Innenstadtlokals von einem Mann "mit einem Bierbauch" bedrängt.


Das Opfer vom Marktplatz konnte keine genaue Täterbeschreibung abliefern. Sie zeigte an, dass sie gegen 1.10 Uhr bei der Silvesterveranstaltung am Marktplatz in Innsbruck unsittlich berührt wurde. Die Frau gab an, dass es sich um ein Gruppe fremdländischer Männer gehandelt habe. Aufgrund des dichten Menschengedränges konnte sei es ihr nicht möglich gewesen, den Angreifer genau zu identfizieren.

 

Am Sonntagnachmittag meldete sich auch eine 28-jährige Österreicherin und gab an, dass sie um etwa 2.30 Uhr im Waschraum der Toiletten eines Innsbrucker Innenstadtlokales von einem unbekannten Mann sexuell belästigt wurde. Der Mann berührte die Brüste und das Gesäß der Frau. Als ein anderer Mann den Raum betrat, entfernte sich der Täter.

Täterbeschreibung:

Es handelte sich um einen etwa 30 bis 40 Jahre altern Mann mit braunem Schnauzbart und sehr kurzen Haaren. Er war etwa 175 Zentimeter groß. von schmaler Statur und hatte einen auffälligen "Bierbauch". Das Opfer gan an, dass es sich eindeutig nicht um einen Österreicher handelte, sie gehe von einer Person albanischer Herkunft aus. Diese Tat dürfte laut Polizei in keinem Zusammenhang mit den sexuellen Belästigungen am Marktplatz in Innsbruck stehen.

Zudem zeigten eine Schweizerin und eine Deutsche an, dass sie in der Zeit zwischen 23.45 und 23.55 Uhr im Zuge der Silvesterfeierlichkeiten in Innsbruck von einer Gruppe von etwa fünf südländischen Männern unsittlich bedrängt und von diesen auch an verschiedenen Körperstellen berührt wurden. Eine der beiden Frauen wurde von zumindest drei Männern bedrängt.

Die Täter hatten nach Opferangaben dunkle Haare, dunkle Haut, sprachen eventuell arabisch, waren 175 bis 180 Zentimeter groß. Eine Person hatte etwas längere Haare, eine Person einen Bart, bekleidet waren sie mit dunklen Winterjacken.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: