Schwerpunktkontrolle in Schönberg

18. Oktober 2017 15:21; Akt: 18.10.2017 15:21 Print

Schlepper geht Polizei auf Brennerautobahn ins Netz

Im Zuge einer Schwerpunktkontrolle hat die Polizei am Dienstag einen mutmaßlichen Schlepper gefasst. Vier Personen wurden festgenommen.

Die Männer wurden von der Polizei festgenommen (Symbolbild) (Bild: iStock)

Die Männer wurden von der Polizei festgenommen (Symbolbild) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei führte am Dienstag auf der Brennerautobahn A13 bei der Hauptmautstelle Schönberg gemeinsam mit dem Bundesheer eine Schwerpunktkontrolle im Rahmen der Schengen-Ausgleichsmaßnahmen durch.

Kurz nach 22.30 Uhr fiel den Beamten ein verdächtiger Pkw auf und hielten das Auto an. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs stellten die Polizisten fest, dass sich neben dem 36-jährigen Fahrer noch drei weitere Personen darin befanden.

Eine Überprüfung ergab, dass es sich um iranische Staatsbürger handelt, die illegal einreisen zu versuchten. Wegen des dringenden Tatverdachts der Schlepperei wurden der deutsche Lenker und die drei Iraner noch an Ort und Stelle festgenommen.

Kennzeichen gestohlen

Außerdem stellte die Polizei im Kofferrraum noch zwei Kennzeichentafeln sicher, die als gestohlen gemeldet waren. In der Tasche des Fahrers fanden die Beamten zudem Bargeld in der Höhe eines fünfstelligen Eurobetrags.

Nach Abschluss der Erhebungen wird Anzeige an die Staatsanwaltschaft Innsbruck erstattet.


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.