26-Jährige vermisst

28. März 2017 09:20; Akt: 03.04.2017 09:05 Print

Zweite Enthaftung trotz Mordverdachts

Seit fast zwei Monaten wird die 26-jährige Mutter Jennifer V. aus Wörgl vermisst.

 (Bild: Zoom Tirol)

(Bild: Zoom Tirol)

Fehler gesehen?

Die Behörden gehen inzwischen vom Schlimmsten aus und schließen auch nicht aus, dass sie Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Zwei nahe Verwandte der Frau wurden vergangene Woche wegen Mordverdachts verhaftet. Beide Männer sind nun wieder frei.

Im Laufe der Ermittlungen gerieten zwei nahe Verwandte der 26-jährigen zweifachen Mutter ins Visier der Behörden. Über beide wurde Untersuchungshaft verhängt. Nachdem einer der beiden schon nach wenigen Tagen wieder freikam, wurde der zweite am Montag enthaftet.

"Die Ermittlungsrichterin hat zwar auch den Tatverdacht bejaht, aber nicht mehr als dringend beurteilt", sagte Staatsanwalt Hansjörg Mayr gegenüber der "Tiroler Tageszeitung".

Gegen den Mann gebe es weiterhin Indizien, Widersprüche in seinen Aussagen würden diese erhärten. Trotzdem ist der Verdacht nicht ausreichend für eine Verlängerung der Untersuchungshaft. Zudem gibt es keinen sicheren Hinweis, dass die vermisste 26-Jährige nicht mehr am Leben ist.

Weiterhin Zeugen gesucht

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, die am 2. Februar zwischen 18.00 und 22.00 Uhr ein schwarzes Taxi (Mercedes Bus) mit Kitzbüheler Kennzeichen im Bereich Kundl, Langkampfen, Niederndorf, Breitenbach oder Brixlegg gesehen haben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: