Nach Rauferei

25. Mai 2019 13:27; Akt: 26.05.2019 12:04 Print

Jugendlicher beißt Polizisten bei Festnahme

In Bregenz wehrte sich ein 14-Jähriger nach einer Rauferei gegen seine Festnahme, indem er Polizisten trat, biss, bespuckte und kratzte.

Der Teenager setzte sich heftig zur Wehr und verletzte Polizisten. (Bild: Google Street View)

Der Teenager setzte sich heftig zur Wehr und verletzte Polizisten. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstagabend wurde gegen 17.20 Uhr die Polizei zu einer Rauferei an der Seepromenade am Molo in Bregenz gerufen. Wie die Landespolizeidirektion Vorarlberg mitteilte, sei bei der Sachverhaltsaufnahme festgestellt worden, dass gegen das 14-jährige männliche Opfer der Schlägerei eine Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft besteht.

Die Polizisten sprachen deshalb die Festnahme aus, worauf sich der 14-Jährige aktiv und vehement gegen die Anhaltung wehrte. Er trat gegen die Beamten, bespuckte, kratzte und biss sie. Nach der Fixierung des renitenten Jugendlichen trat er im Polizeifahrzeug heftig gegen die Scheiben und biss in eine Einsatztasche.

Jugendlicher ist amtsbekannt

Bei der Festnahme des sehr aggressiven Jugendlichen wurden zwei Polizistinnen und ein Polizist durch Bisse und Kratzer am Arm unbestimmten Grades verletzt. Der polizeibekannte und wohnsitzlose Teenager wurde in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert und wird bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek/20 Minuten)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heinz Thai am 25.05.2019 15:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute alte Zeit

    wo das Problem mit der Gummiwurst gelöst wurde. Heute müssen sich Polizisten leider verletzen lassen.

    einklappen einklappen
  • Was für Zustände haben wir? am 26.05.2019 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wohnsitzloser 14-Jähriger?

    Wie geht das denn?

    einklappen einklappen
  • Wm am 26.05.2019 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Ein Wohlstandssicherer, hab mir aufgrund des Wohlstands einen 2. großen Hund über 30kg, ne Sicherheitstür und hartes Training ( in Kraft Ausdauer) geleistet. Ohne Hunde bin ich kaum noch unterwegs So schaut mein Wohlstand aus

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Alex am 27.05.2019 05:34 Report Diesen Beitrag melden

    Teenager

    Das war kein Teenager sondern a Bloshapata.

  • Wm am 26.05.2019 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Wm

    Ein Wohlstandssicherer, hab mir aufgrund des Wohlstands einen 2. großen Hund über 30kg, ne Sicherheitstür und hartes Training ( in Kraft Ausdauer) geleistet. Ohne Hunde bin ich kaum noch unterwegs So schaut mein Wohlstand aus

    • Thomas E. am 26.05.2019 19:55 Report Diesen Beitrag melden

      @ Wm

      Es muss sehr anstrengend sein ständig in Angst zu Leben.

    • ROBERT am 26.05.2019 21:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Thomas E.

      es ist eher sehr anstrengend in der jetzigen Zeit noch unbewaffnet auf die Straße zu gehen.

    • ÖSTERREICHER am 26.05.2019 21:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Thomas E.

      ist überhaupt nicht anstrengend in Angst zu leben ,lebe aber in der jetzigen Zeit, lieber in Angst und bewaffnet und habe meine Sicherheit, als lebe ohne Angst und ohne Sicherheit und habe meine Verluste (Zähne, Geldbörse, Handy usw). Österreich hat sich nun mal seit 2015 mit der Sicherheit schon sehr verändert und man muss schon Angst haben vor so manchen Sachen.

    einklappen einklappen
  • Was für Zustände haben wir? am 26.05.2019 08:16 Report Diesen Beitrag melden

    Wohnsitzloser 14-Jähriger?

    Wie geht das denn?

    • Sabrina am 26.05.2019 19:58 Report Diesen Beitrag melden

      @ Was für Zustände haben wir

      Leider kann man sich die Eltern nicht aussuchen, ich kann Ihnen aus Erfahrung sagen, dass es nicht nur schwarz weiß gibt und ein Kind auch Pech haben kann wo es reingeboren wird.

    einklappen einklappen
  • Heinz Thai am 25.05.2019 15:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute alte Zeit

    wo das Problem mit der Gummiwurst gelöst wurde. Heute müssen sich Polizisten leider verletzen lassen.

    • Hans-Peter am 26.05.2019 20:00 Report Diesen Beitrag melden

      @ Heinz Thai

      Und Sie glauben daran wirklich, dass man mit Gewalt gerade gegenüber Jugendlichen auf die Dauer einen Erfolg haben kann.

    einklappen einklappen