Sie vertrauen Ortschef nicht

27. Februar 2015 07:53; Akt: 27.02.2015 08:42 Print

Lech-Skandal: Neun Politiker treten zurück

Nach den "Heute"-Berichten über den Ferienwohnungsskandal brennt nun im Nobelskiort Lech der Hut. Jahrelang wurden Apartments per "Sondergenehmigung" an Promis wie Sebastian Vettel vergeben.

Fehler gesehen?

Nach den "Heute"-Berichten über den Ferienwohnungsskandal brennt nun im Nobelskiort Lech der Hut. Jahrelang wurden Apartments per "Sondergenehmigung" an Promis wie Sebastian Vettel vergeben.


Das sollte Mittwoch im Gemeinderat besprochen werden, doch Bürgermeister Ludwig Muxel hatte anscheinend keine Lust auf lästige Fragen. Er wollte den Tagesordnungspunkt streichen lassen. Ein echter Putsch war die Folge: Neun von 15 Politikern entzogen dem Bürgermeister das Vertrauen und traten zurück. Lech verliert damit auf einen Schlag fast zwei Drittel seiner Gemeindevertreter.
Die zurückgetretenen Mandatare werfen Muxel "Unehrlichkeit" vor. Dieser ist sich freilich "keiner Schuld bewusst". Um einer EU-Klage zu entgehen, wird nun Sondervergaben von Ferienapartments per Gesetz ein Riegel vorgeschoben.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: