Am Freitag Kälteeinbruch

23. Februar 2017 07:44; Akt: 23.02.2017 12:51 Print

Erst faucht der Föhnsturm, dann kommt Schnee

Aprilwetter im Februar: Am Donnerstag sorgen Sonne und Föhn für den bisher wärmsten Tag im Jahr. Aber bereits am Freitag zieht eine Kaltfront über das Land und schickt das Quecksilber auf Talfahrt.

 (Bild: Archiv)

(Bild: Archiv)

Fehler gesehen?

Stürmischer Südföhn bringt am Donnerstag Temperaturen bis zu 20 Grad. Damit steigt die Frostgrenze vorübergehend auf 2.700 Meter an - es ist der bisher wärmste Tag des Jahres und des Winters. 

Schon am Freitag beendet aber eine massive Kaltfront sowie ein sich bildendes Mittelmeertief den Vorfrühling wieder. Die Schneefallgrenze sinkt dann wieder bis in die Täler. Nur unterhalb von rund 500 m mischt sich mitunter noch Regen dazu. Dazu frischt im Donauraum, im östlichen Flachland und auf den Bergen teils stürmischer Nordwestwind auf.

Die Temperaturen gehen deutlich zurück, die maximal 2 bis 12 Grad werden schon in der Früh erreicht. In 2.000 m kühlt es bis zum Abend auf minus 5 bis minus 7 Grad ab.

Am Samstag wird es ebenfalls kalt mit Schnee und Schneeregen. Die höchsten Temperaturen: von Nord nach Süd minus 1 bis plus 10 Grad.

Erst am Sonntag wird es wieder milder. Anfangs Wolkenfelder und im Norden und Osten etwas Regen oder Schnee. Im Tagesverlauf immer mehr Sonne. Höchstwerte: 4 bis 13 Grad.

Am Montag mild und überwiegend sonnig - 8 bis 16 Grad!

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: