Die Prognose

28. Februar 2017 08:48; Akt: 28.02.2017 12:35 Print

Unwetter-Warnung für Österreich: Jetzt kommt wieder Schnee

Wetter am Faschingsdienstag: Eine Kaltfront erreicht den Westen Österreichs, gleichzeitig bildet sich über Italien ein Tief. Damit wird es wieder zunehmend nass, in der Nacht auf Mittwoch schneit es. Der Alpenraum bleibt im Einflussbereich kalter und mäßig feuchter Höhenluft, im Westen und Norden stellt sich wechselhaftes und windiges Wetter ein. Nur im Osten ist es noch länger freundlich.

 (Bild: Fotolia)

(Bild: Fotolia)

Fehler gesehen?

So wird das Wetter die nächsten Tage in Österreich: Eine Kaltfront erreicht den Westen des Landes, gleichzeitig bildet sich über Italien ein Tief. Damit wird es wieder zunehmend nass, in der Nacht auf Mittwoch schneit es. Der Alpenraum bleibt im Einflussbereich kalter und mäßig feuchter Höhenluft, im Westen und Norden stellt sich wechselhaftes und windiges Wetter ein. Nur im Osten ist es noch länger freundlich.

Folgende Wetter-Warnungen gelten laut "uwz.at" derzeit für Österreich:


  • Föhn: Die Vorwarnungen für die Tallagen gelten bis Dienstagabend

  • Sturm Flachland: Warnungen (teils rot) bleiben bis Dienstagnacht aufrecht

  • Sturm Bergland: Auch hier herrscht Alarmstufe rot bis Dienstagnacht

  • Schnee: Im Süden kann es teils heftig bis Mittwochfrüh schneien

  • Starkregen: In den Niederungen ist mit heftigem Niederschlag bis Dienstagnacht zu rechnen


Am Dienstag herrschen entlang und südlich des Alpenhauptkamms dichte Wolken. Anfangs regnet bzw. schneit es nur leicht, am Nachmittag kommt von Westen her die Schneewalze. Oberhalb 1.200 bis 1.400 Meter schneit es teils ergiebig. darunter ist mit kräftigem Regen zu rechnen. In Osttirol und in Oberkärnten fällt Schnee bis in die Täler. Der Föhn sorgt noch im Osten für trockenes und freundliche wetter. Im Südosten wird es mitunter stürmisch.

Im Verlauf des Abends und in der Nacht auf Mittwoch breitet sich der Regen und der Schneefall auf ganz Österreich aus. Besonders betroffen ist der Bereich der Tauern, Osttirol und Oberkärnten. Hier schneit es über mehrere Stunden teils kräftig, die Schneefallgrenze sinkt bis in die Täler. Für diese Region herrscht eine Unwetterwarnung. Die Kaltfront bringt starken bis stürmischen Westwind mit sich, besonders am Bodensee ist mit Sturmböen zu rechnen.

Schicken Sie uns hier Ihre Schnee-Fotos an

Das Wetter am Donnerstag wird unbeständig. Zunächst fällt von Vorarlberg bis zum Mühl- und dem Waldviertel Regen, die Schneefallgenze liegt bei 1.100 bis 1.300 Metern. Im Lauf des Tages wird es zunehmend trocken, die Wolken lockern auf. Im Süden wird es freundlich. Der Wind weht kräftig bis stürmisch, im Lauf des Tages lässt er aber nach.

Die aktuellen Temperaturen in Österreich: Klicken Sie sich durch die Bundesländer!

Die Webcams: So starkt schneit es schon jetzt im Westen!

 

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: