Wetter aktuell

15. Juni 2019 10:30; Akt: 15.06.2019 21:00 Print

Die Hitze macht nur eine kurze Verschnaufpause

Mit knapp unter 35 Grad war der Samstag der bisher heißeste Tag des Jahres. Sonntag wird es etwas, aber nicht viel kühler. Dann geht die Hitze weiter.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wien und Tulln waren am Samstag mit 34,3 Grad die Hitzepole Österreichs. Doch am Nachmittag sorgten Unwetter in Ober- und Niederösterreich zwar für kaum Abkühlung, aber heftige Gewitter und teils starken Hagel. Samstagnacht und am Sonntag zieht eine sehr schwache Kaltfront durch und die Temperaturen gehen vorübergehend etwas zurück.

Umfrage
Wie mögen Sie das Wetter am liebsten?

Wobei "etwas" zurück noch immer sehr warm bedeutet. Bei Höchstwerten zwischen 25 und 29 Grad bleibt es im Osten sommerlich warm. Im Laufe des Sonntags ziehen die Unwetter in den Süden und Südosten, so zeichnet sich besonders von Kärnten bis zum Grazer Bergland Unwettergefahr ab. Lokale Schauer und Gewitter sind aber auch im Norden und Osten zu erwarten.

Gefahr von Hagel und Sturm

Lokal besteht dabei die Gefahr von Hagel, kleinräumigen Überflutungen und teils stürmischen Böen. Am Montag halten sich vom Salzkammergut bis zum Wienerwald anfangs einige Wolken, im Tagesverlauf lockern diese aber auf und machen der Sonne Platz. Am Nachmittag gehen in den Alpen und im Süden dann lokale Schauer oder Gewitter nieder.

Im Donauraum, im östlichen Flachland und im Südosten bleibt es hingegen trocken. Die Temperaturen erreichen 22 bis 29 Grad. Die Verschnaufpause hält aber nur kurz an, so steigen die Temperaturen zur Wochenmitte neuerlich an und es wird wieder sehr heiß.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Petra am 15.06.2019 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    ??

    Und bei uns in Linz seit fast 14 Tage nichts also her mit dem Regen bitte

  • Christian am 15.06.2019 15:50 Report Diesen Beitrag melden

    Framing vom feinsten ?

    Gut, kann man machen ! Vor 10 bis 20 Jahren hat man die 30 Grad-Gebiete noch gelb oder max. leicht orange eingefärbt aber ROT und LILA ??? Funktioniert wohl nur bei ganz hirnentleerten ! ;)

    einklappen einklappen
  • Metatron am 15.06.2019 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Sie kommen schon

    Die Stiche mancher der 45 in heimischen Gefilden herumschwirrenden Arten können auch gefährlich werden. Wegen des Klimawandels ist die Asiatische Buschmücke im Anflug und schon da und dort gesichtet worden. Sie verbreitet das West-Nil-Virus, das im schlimmsten Fall eine Hirnhautentzündung verursacht.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Metatron am 16.06.2019 05:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ùberraschung

    Bis jetzt noch kein Tröpfchen vom Himmel gefallen , na wahrscheinlich heute !

  • Chris am 15.06.2019 20:29 Report Diesen Beitrag melden

    Nackt

    Ich finde die Hitze ist gut,weil dann gegenüber im Haus meine Nachbarin immer nackt herumläuft.

    • gerhard1062 am 15.06.2019 20:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Chris

      yeah

    • Schau am 16.06.2019 08:21 Report Diesen Beitrag melden

      Weg

      Meinste die mit den zwei bis zum nabel hängenden glocken.

    einklappen einklappen
  • Nelly am 15.06.2019 20:03 Report Diesen Beitrag melden

    Die armen Pferde

    Ab 35 Grad bekommen die Fiakerpferde hitzefrei? Das ist Tierquälerei. Wer bei diesen Temperturen eine Fiakerfahrt macht ist letztklassig.

    • David am 15.06.2019 23:04 Report Diesen Beitrag melden

      Die armen Menschen

      Ich muss auch bei 35 grad arbeiten.. Also was ist mit dir?Du Tierliebhaber....

    • Desert Eagle am 16.06.2019 08:27 Report Diesen Beitrag melden

      Über Fiaker kann man

      geteilter Meinung sein. Tatsache ist, daß Pferde unter Hitze weit weniger leiden, als angenommen, sofern sie ausreichend Wasser haben. Pferde sind Steppentiere. Viel mehr leid tun sie mir, wenn sie mit eisenbeschlagenen Hufen auf Asfalt oder Beton laufen müssen.

    einklappen einklappen
  • Petra am 15.06.2019 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    ??

    Und bei uns in Linz seit fast 14 Tage nichts also her mit dem Regen bitte

  • Metatron am 15.06.2019 17:40 Report Diesen Beitrag melden

    Sie kommen schon

    Die Stiche mancher der 45 in heimischen Gefilden herumschwirrenden Arten können auch gefährlich werden. Wegen des Klimawandels ist die Asiatische Buschmücke im Anflug und schon da und dort gesichtet worden. Sie verbreitet das West-Nil-Virus, das im schlimmsten Fall eine Hirnhautentzündung verursacht.