Wienerin in Angst

05. April 2019 05:31; Akt: 04.04.2019 20:25 Print

"Listenhund hat beinahe Fridolin getötet!"

von C. Ziechert - Wie "Heute" berichtete, kam es innerhalb von einer Woche bereits zu drei Attacken durch Listenhunde. Am Dienstag ging ein American Staffordshire Terrier auf Mischlingshund Fridolin los.

Christine W. (70) und ihr Fridolin wurden angegriffen.
 (Bild: Helmut Graf)

Christine W. (70) und ihr Fridolin wurden angegriffen. (Bild: Helmut Graf)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einer Gassi-Runde wollte Christine W. (70) um 9 Uhr früh mit ihrem vier Jahre alten Schnauzer-Mischling Fridolin in ihre Wohnung in der Autokaderstraße (Floridsdorf) zurückkehren. Als sie um die Ecke bog, wurde Fridolin von dem nicht angeleinten Amstaff ohne Beißkorb angefallen.

Umfrage
Würden Sie ein Listenhunde-Verbot sinnvoll finden?
30 %
69 %
1 %
Insgesamt 2410 Teilnehmer

70-Jährige ging dazwischen

Verzweifelt versuchte die Pensionistin, ihren Vierbeiner zu befreien: "Ich habe keine Sekunde nachgedacht und bin sofort dazwischengegangen.

Mit meinen Fingern habe ich versucht, Fridolin aus dem Maul des Kampfhundes zu bekommen", steht die 70-Jährige noch immer unter Schock. Erst als ein Nachbar dem Angreifer-Hund Wasser ins Gesicht spritzte, ließ dieser von Fridolin ab.

Schwere Verletzungen

Der ehemalige Straßenhund aus Ungarn wurde mit schweren Verletzungen in die Vet-Med gebracht und dort operiert, sein ebenfalls an beiden Händen verletztes Frauerl wurde im Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler behandelt: "Ich habe vor allem im rechten Ringfinger starke Schmerzen. Und Fridolin weint die ganze Zeit", so Christine W.

Der Hundehalter flüchtete nach der Attacke, konnte aber wenig später von der Polizei gestellt werden. Der Serbe (43) hatte 1,2 Promille Alkohol im Blut – ihm wurde der Hund abgenommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Steuerzahler am 05.04.2019 07:04 Report Diesen Beitrag melden

    Vielen Dank von allen Hundehaltern

    DANKE denn genau wegen solcher A...... werden alle Hunde die richtig gehalten werden bestraft durch ein Hundehasser.- und nicht Hundehalter Gesetz

    einklappen einklappen
  • edith am 05.04.2019 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    hund

    listenhundehalter und züchter sollten gleich 3000.-euro hundesteuer zahlen vielleicht minimiert sich es dann jo.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • edith am 05.04.2019 12:26 Report Diesen Beitrag melden

    hund

    listenhundehalter und züchter sollten gleich 3000.-euro hundesteuer zahlen vielleicht minimiert sich es dann jo.

    • Moni am 06.04.2019 09:52 Report Diesen Beitrag melden

      Man kann es sich einfach machen,wenn man sich nich

      Was ist denn das Bitteschön für eine Aussage? Strafen sollten gezahlt werden uzw solche, die sich gewaschen haben! Aber doch nicht die Halter oder Züchter sondern logischer weise nur die ,die mit ihren Tieren Schaden anrichten! Muss man Rassen ausrotten nur weil die Menschheit zu dumm ist? Härtere Strafen wären in unserem Land angesagt! Nicht nur zu diesem Thema sondern auch alles andere betreffend!

    einklappen einklappen
  • Max Steuerzahler am 05.04.2019 07:04 Report Diesen Beitrag melden

    Vielen Dank von allen Hundehaltern

    DANKE denn genau wegen solcher A...... werden alle Hunde die richtig gehalten werden bestraft durch ein Hundehasser.- und nicht Hundehalter Gesetz

    • Ehklar am 05.04.2019 10:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Max Steuerzahler

      Es wäre vielleicht hilfreich, wenn die verantwortungsbewussten Hundehalter mehr auf die Missstände achten

    einklappen einklappen