Stinkende Mini-Brände

27. April 2016 04:10; Akt: 02.05.2016 03:41 Print

"Tschick-Rohre" über Mistkübeln verärgern Wiener

"Host an Tschick?", steht auf den rund 18.000 Aschenrohren, die an Mistkübeln in der Stadt montiert sind. Doch: Die stinkenden Rauchsäulen über den Papierkörben machen die Wiener "haß".

Fehler gesehen?

"Host an Tschick?", steht auf den rund 18.000 Aschenrohren, die an Mistkübeln in der Stadt montiert sind. Doch: Die stinkenden Rauchsäulen über den Papierkörben machen die Wiener "haß".


Die Situation kennt jeder: Man wartet auf den Bus, plötzlich riecht es verbrannt, Die stinkenden "Tschick-Rohre" an Mistkübeln regen die Wiener auf. Sogar ein Blog mit Fotos widmet sich den "brennenden Tschickmistkübeln".

Grund für die häufigen Mini-Brände: Wenn der Papierkorb unten nicht dicht ist, brennt die halb ausgedämpfte Zigarette durch den Luftzug umso besser!

Eine "Fehlkonstruktion", findet Neos-Umweltsprecherin Bettina Emmerling: "Diese brennenden Aschenrohre bergen auch ein gewisses Sicherheitsund Gesundheitsrisiko." Am Freitag stellen die Neos im Gemeinderat einen Antrag, das jetzige Aschenbecher-System zu überarbeiten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: