Ermittlungserfolg!

02. August 2018 13:38; Akt: 02.08.2018 17:52 Print

5 Senioren von 3 Männern beraubt und bestohlen

Ihr Vorgehen: Sie beobachteten ihre späteren Opfer und raubten diese aus oder bestahlen sie, wenn sie sich unbeobachtet fühlten. Auf dem Hauptbahnhof war für die drei Tatverdächtigen Endstation – Haft!

(Symbolbild) (Bild: iStock)

(Symbolbild) (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Zeit von 21. März bis 3. Mai wurden insgesamt fünf Personen Opfer von Raubüberfällen. Die Männer haben es offenbar auf ältere Jahrgänge abgesehen: Alle Betroffenen sind zwischen 62 und 87 Jahren. Die mutmaßlichen Täter beobachteten ihre späteren Opfer in einer Bank oder in einem Markt, schlugen im günstigsten Moment zu, wo es keine Zeugen gab.

Nach eineinhalb Monaten war schluss

Nach intensiven Ermittlungen des Landeskriminalamtes Wien (Gruppe Raub) konnten die Beschuldigten (19, 22, 24) ausgeforscht und im Zuge von gezielten Streifen am 3. Mai im Bereich des Hauptbahnhofes angehalten und festgenommen werden.

Die drei Rumänen verübten drei Raubüberfälle und zwei Diebstähle in unterschiedlichen Zusammensetzungen. Ihren Opfern lauerten sie in Floridsdorf, Liesing und Meidling auf. Manche wurden dabei auch teilweise leicht verletzt. Im Zuge der Einvernahmen zeigten sich die Beschuldigten zum Teil geständig. Alle drei Männer befinden sich in Untersuchungshaft.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(bai)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kreereiwa am 02.08.2018 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Rumänen, Rumänen ... Rumänen

    Sehr aktiv in Österreich diese mobile Minderheit.

    einklappen einklappen
  • Southpaw am 02.08.2018 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll denn...

    ...daran ein Erfolg sein. die Kriminalität in den Welcome Ländern ist nicht mehr auszuhalten.

  • Erbarmen am 02.08.2018 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    lebenslang traumatisiert

    Ausweisung u. lebenslanges Einreiseverbot incl. Familien; Die armen Pensionisten bleiben lebenslang traumatisiert; Nur mehr erbärmlich was tagtäglich passiert. Man ist in dem Land nirgends mehr sicher

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Monika am 09.08.2018 19:00 Report Diesen Beitrag melden

    Raub usw

    Österreich und Deutschland ist einfach Furchtbar geworden und Erhlich gesagt ich will Weg von hier.Die Politik ist zum Vergessen

  • Erbarmen am 02.08.2018 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    lebenslang traumatisiert

    Ausweisung u. lebenslanges Einreiseverbot incl. Familien; Die armen Pensionisten bleiben lebenslang traumatisiert; Nur mehr erbärmlich was tagtäglich passiert. Man ist in dem Land nirgends mehr sicher

  • Southpaw am 02.08.2018 15:11 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll denn...

    ...daran ein Erfolg sein. die Kriminalität in den Welcome Ländern ist nicht mehr auszuhalten.

  • kreereiwa am 02.08.2018 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Rumänen, Rumänen ... Rumänen

    Sehr aktiv in Österreich diese mobile Minderheit.

    • Hans am 02.08.2018 16:50 Report Diesen Beitrag melden

      Immer diese Rumänen ;)

      Das sind wohl eher jene Rumänen, die in Rumänien auch nicht sonderlich beliebt waren. Jawohl, WAREN, denn deren Zahl hat in Rumänien erheblich abgenommen. Ich war erst kürzlich dort. Die sind jetzt fast alle hier, weil in Rumänien für bescheidenen Wohlstand hart gearbeitet werden muss.

    einklappen einklappen