Friedlich ins neue Jahr

01. Januar 2019 08:41; Akt: 01.01.2019 10:36 Print

750.000 rutschten beim Silvesterpfad ins neue Jahr

Der 29. Wiener Silvesterpfad verlief "fröhlich und friedlich", wie die Veranstalter mitteilen. Rund 750.000 Besucher waren mit dabei.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Fröhlich, glanzvoll, friedlich" – so verlief der 29. Wiener Silvesterpfad laut den Organisatoren. Wien bot erneut die traumhafte Kulisse für einen prachtvollen Jahreswechsel, den rund 750.000 Besucher ausgelassen feierten.

Umfrage
Freuen Sie sich auf 2019?
37 %
41 %
22 %
Insgesamt 1513 Teilnehmer

Party-Programm, viel Musik, rund 70 Gastro-Stände, die Klassiker wie Bier, Wein, Punsch und Würstel boten, und ein tolles Ambiente – 12 Stunden bot die Bundeshauptstadt mit dem Wiener Silvesterpfad wieder ein einzigartiges Erlebnis, an dem Hunderttausende teilnahmen.

Der bewegende Höhepunkt: das eindrucksvolle Feuerwerk über dem Rathaus – hier zum Nachanschauen. Außerdem tönte um Mitternacht wie gewohnt die Pummerin kraftvoll aus dem Stephansdom, während die Feiernden zu den Takten des Donauwalzers durch die Stadt tanzten.

Dank dem tatkräftigen Einsatz der Mitarbeiter der MA 48 wird rechtzeitig zum ersten Kaffee im neuen Jahr die City wieder vor Sauberkeit glänzen. Bis 11 Uhr will man die Aufräumarbeiten abschließen.

(Quelle: Video3)

Taktvoller Jahresbeginn

Da in Wien das neue Jahr traditionell mit dem Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker beginnt, lädt die Stadt am 1. Jänner ab 11 Uhr zu einer Liveübertragung auf den Rathausplatz ein. Wer das nicht schafft, kann die Aufzeichnung des Konzertes unter Dirigent Christian Thielemann um 14 Uhr nachholen.

(Quelle: Video3)

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sucher am 01.01.2019 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wien

    und hinterm Rathaus werden die Verletzten rumgelegen sein, aber schön still, das ja nichts in die Medien kommt. Im Rathaus läßt sich ja keiner Wien schlecht reden.

  • Metatron am 01.01.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedes Jahr

    Bis das Ausmaß der Silvesternacht feststeht dauert es immer mehrere Stunden ! Wird schon einiges wieder gewesen sein .

  • franka am 01.01.2019 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gestern

    waren es 350 000 ,heute 750 000 ?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • franka am 01.01.2019 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gestern

    waren es 350 000 ,heute 750 000 ?

  • Metatron am 01.01.2019 10:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jedes Jahr

    Bis das Ausmaß der Silvesternacht feststeht dauert es immer mehrere Stunden ! Wird schon einiges wieder gewesen sein .

  • Sucher am 01.01.2019 09:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wien

    und hinterm Rathaus werden die Verletzten rumgelegen sein, aber schön still, das ja nichts in die Medien kommt. Im Rathaus läßt sich ja keiner Wien schlecht reden.