Junge Künstler

14. Juni 2018 05:50; Akt: 13.06.2018 18:47 Print

Alaba bemalt mit Schülern in Wien Schaltkästen

Dass er nicht nur den Fußball im Griff hat, sondern auch mit Pinseln umgehen kann, bewies David Alaba nun in der Donaustadt. Gemeinsam mit Schülern bemalte er Schaltkästen im Bezirk.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Donaustadt bunter machen, das ist das Ziel der Schüler der GTVS Hammerfestweg (Donaustadt). Kurz vor Ferienbeginn griffen die Nachwuchskünstler zu Pinsel und Farbe und verschönerten einen A1-Verteilerkasten bei ihrem Schulweg.

Dabei bekamen die drei Klassen ganz besondere Unterstützung: Fußball-Profi und selbst ehemaliger Schüler der Volksschule Hammerfestweg, ließ es sich nicht nehmen, zusammen mit den Kindern künstlerisch aktiv zu werden.

Verteilkasten pünktlich zu WM im Fußball-Design

Wenig überraschend, dass dabei vor allem Fußballmotive herausgekommen sind. Unterstützt wurden die jungen Künstler auch vom stellvertretenden Donaustädter Bezirkschef Karl Gasta (SPÖ) und der Fußgängerbeauftragten der Stadt Wien Petra Jens, die sich vor Ort gleich selbst ein Bild machten.

"Diese Aktion macht Kinder im Straßenraum sichtbarer. Die bunt bemalten Schaltkästen weisen darauf hin, dass man sich in der Nähe einer Schule befindet und deshalb besonders vorsichtig fahren soll", erklärt Jens. Darüber hinaus bereichern die von Schulklassen gestalteten Verteilerkästen das Straßenbild.

Penzinger und Ottakringer Kinder malten schon

Gestartet wurde das Kunstprojekt bereits letztes Jahr in Penzing und Ottakring. In den letzten beiden Schulwochen bemalten die Schülerinnen und Schüler aus zehn Volks- und Mittelschulklassen dort Verteilerkästen in ihren Bezirken.

Auf Initiative der GTVS Hammerfestweg und Künstler Mario Hubinger, durften nun auch Donaustädter Kids tief in die Farbkiste greifen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lok)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hättichnichtgemacht am 14.06.2018 07:18 Report Diesen Beitrag melden

    Super Gehirnlos

    Wenn die Kinder älter sind dann glauben sie dass Graffitti Schmieragen vollkommen in Ordnung sind. Alabas Unterfangen ist die falsche Erziehung.

    einklappen einklappen
  • Albert am 14.06.2018 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht dabei

    Klar das Alaba jetzt Zeit hat. Ist ja WM, da hat er ja frei!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Albert am 14.06.2018 13:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht dabei

    Klar das Alaba jetzt Zeit hat. Ist ja WM, da hat er ja frei!

    • Clu am 14.06.2018 19:25 Report Diesen Beitrag melden

      Signatur

      Er wäre sonst nicht hingekommen, außerdem war er ehemals Schüler in der Gtvs Hammerfestweg,

    einklappen einklappen
  • Hättichnichtgemacht am 14.06.2018 07:18 Report Diesen Beitrag melden

    Super Gehirnlos

    Wenn die Kinder älter sind dann glauben sie dass Graffitti Schmieragen vollkommen in Ordnung sind. Alabas Unterfangen ist die falsche Erziehung.

    • Vielmehrfarbe am 14.06.2018 12:47 Report Diesen Beitrag melden

      Diewelt

      Sie bekommen die Möglichkeit ein Stück zu sein vom ganzen

    einklappen einklappen