Kinder

17. April 2019 16:28; Akt: 17.04.2019 16:28 Print

Albertina lädt zum Hasen-Zeichenwettbewerb

Zum 13.Mal veranstaltet das Albertina-Museum einen Zeichenwettbewerb für Kinder. Gezeichnet werden Hasen.

Albertina-Zeichenwettbewerb orientiert sich an Dürers weltberühmten Hasen (Bild: Marko Mestrovic)

Albertina-Zeichenwettbewerb orientiert sich an Dürers weltberühmten Hasen (Bild: Marko Mestrovic)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Albertina-Museum organisiert zum 13. Mal ein Zeichenwettbewerb für Kinder. Hasen jeder Art - ob mit oder ohne Vorlage - können per Post oder auf Facebook bis 30. Juni gepostet werden.

Wettbewerb: Zeichne deinen eigenen Hasen!

Jeder kennt den berühmte Hasen von Dürer - auch Kinder und Jugendliche. Denn seit Jahren ist er das Motiv des Original Dürer Hase Zeichenblocks. Er ist nicht mehr wegzudenken aus dem klassischen Zeichenunterricht oder für künstlerische Arbeiten zu Hause.

Beim Zeichenwettbewerb können Albertina-Eintrittskarten und Sachpreise gewonnen werden. Es geht ganz einfach: Einen Hasen zeichnen, entweder nach Vorstellung oder mit Hilfe der Vorlage. Das Werk soll dann auf der Rückseite (!) beschriftet mit Namen, Geburtsdatum, Adresse und E-Mail-Adresse und Unterschrift eines Erziehungsberechtigten an folgende Adresse gesendet werden:

Albertina Kunstvermittlung
Albertinaplatz 1, 1010 Wien
Kennwort: Albertina & Edition Dürer Wettbewerb


Dürers Hase, der „Feldhase“ ist aus dem Jahr 1502 und gehört zu den bekanntesten Werken des Nürnberger Malers und Druckgrafikers Albrecht Dürer (1471–1528). Kaiser Rudolf II. sammelte Naturstudien. Ihm ist es zu verdanken, dass 130 Zeichnungen und Aquarelle sowie Druckgrafiken des Renaissance-Künstlers - in Wien befindet. Der „Dürer-Hase begeisterte als bildmäßige Zeichnung schon zu seiner Entstehungszeit.

Mehr Infos hier:
www.editionduerer.com

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(no)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.