Neues Tierhaltegesetz

06. Dezember 2018 05:30; Akt: 05.12.2018 23:06 Print

Alko-Kontrollen bei Hundehaltern ab 2019

Die Polizei setzt ab Anfang 2019 das neue Tierhaltegesetz um. Besitzer von Listenhunden müssen sich dann an eine 0,5-Promille-Grenze halten. Alko-Tests sind aber nur im Anlassfall geplant.

Polizei setzt das neue Tierhaltegesetz um. (Bild: Denise Auer, picturedesk.com)

Polizei setzt das neue Tierhaltegesetz um. (Bild: Denise Auer, picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ab 2019 tritt das neue Wiener Tierhaltegesetz in Kraft, für Halter von Listenhunden gilt dann u.a. eine 0,5-Promille-Grenze. Bei einem Verstoß droht eine Mindeststrafe von 1.000 Euro.

Umfrage
Alko-Limit, Hundeführerschein, Beißkorb: Sollen die Tierhaltegesetze in ganz Österreich einheitlich geregelt werden?

Wie die APA berichtet, sind laut Polizeipräsident Gerhard Pürstl keine Routine-Kontrollen geplant, ein Alko-Test wird nur im Anlassfall durchgeführt – wenn der Verdacht besteht, dass ein Halter alkoholisiert ist.

"Bisher war ein Test schwierig und eigentlich nur dann möglich, wenn es bereits zu einer schweren Verletzung oder gar Tötung eines Menschen gekommen ist", so Pürstl.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Pussy am 06.12.2018 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Polizei Seltenheit

    Und wer macht die Tests? Ist jetzt schon weit und breit eine Polizei zusehen , weil gespart wird bei unsere Sicherheit, da sollen sie lieber auf unsere Sicherheit schauen die paar Hunde die ja so gefährlich sind sind in der Minderheit soll die MA48 Leute einstellen die das dann kontrolliert

  • Mike am 06.12.2018 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    WARUM???

    Warum bitte nur Listenhunde?? Wäre das nicht eine allgemein sinnvolle Auflage an alle Hunde-Halter, bzw. -Führer?

  • Rorschach am 06.12.2018 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn der Verdacht besteht

    Das kann alles sein. Wenn einer lallend am Boden rumkugelt oder nur auf einer Eisplatte ausrutscht. Da ist man wieder der Willkür der Beamten ausgeliefert,.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Mike am 06.12.2018 13:43 Report Diesen Beitrag melden

    WARUM???

    Warum bitte nur Listenhunde?? Wäre das nicht eine allgemein sinnvolle Auflage an alle Hunde-Halter, bzw. -Führer?

  • Pussy am 06.12.2018 11:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Polizei Seltenheit

    Und wer macht die Tests? Ist jetzt schon weit und breit eine Polizei zusehen , weil gespart wird bei unsere Sicherheit, da sollen sie lieber auf unsere Sicherheit schauen die paar Hunde die ja so gefährlich sind sind in der Minderheit soll die MA48 Leute einstellen die das dann kontrolliert

  • Rorschach am 06.12.2018 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn der Verdacht besteht

    Das kann alles sein. Wenn einer lallend am Boden rumkugelt oder nur auf einer Eisplatte ausrutscht. Da ist man wieder der Willkür der Beamten ausgeliefert,.

    • pipolo am 06.12.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

      UNSIN

      Besser ist die Autoraser u. Traktorfahrer auf den Landstraßen zu kontrollieren.

    einklappen einklappen