Dreist

03. Juli 2019 06:39; Akt: 04.07.2019 08:02 Print

Amy (3) fiel in Schacht, Diebe klauten Scooter

Amy stürzte am Montag in einen drei Meter tiefen Kanalschacht. Mama und Tante fuhren mit ihr ins Spital, währenddessen wurde der Roller des Mädchens gestohlen.

Dick eingegipst: Amy (3) mit Mama Eva H. (25)  (Bild: Sabine Hertel)

Dick eingegipst: Amy (3) mit Mama Eva H. (25) (Bild: Sabine Hertel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Schock sitzt bei Amy (3) noch immer tief. Den schrecklichen Unfall am Montagvormittag – das zierliche Mädchen knallte am Franz-Jonas-Platz (Floridsdorf) mit den Füßen voran in einen ungesicherten Schacht – hat sie noch nicht verarbeitet: "Sie sagte zu meiner Schwester Eva: 'Mama, ich bin gegangen und dann einfach reingefallen. Aber ich hatte keine Taschenlampe mit'", erzählt ihre Tante Barbara P. (29).

Nepp schenkt Roller

Amy erlitt bei dem Sturz Prellungen sowie Abschürfungen und muss jetzt auch noch einen Gips bis zur Schulter tragen: "Sie konnte am Dienstag den rechten Arm nicht bewegen. Im Spital meinten sie, dass der Arm zwar nicht gebrochen ist, aber die Bänder lädiert sind", so ihre Tante. Dem nicht genug, ist jetzt auch noch der Scooter der Kleinen weg: "Ich bin mit Amy und Eva am Montag ins Spital gefahren. Leider haben wir Amys Roller und eine Badetasche am Unfallort vergessen. Jetzt ist beides weg", ärgert sich Barbara P.

Bestürzt über den Unfall – ein Arbeiter wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt – ist Vizebürgermeister Dominik Nepp (FP): "Es ist ein Skandal, dass sich die Stadt bisher nicht bei der Mutter des verunfallten Mädchens gemeldet hat. Ich stelle der Mutter nun rechtliche Beratung zur Verfügung und werde dem kleinen Mädchen auch einen neuen Roller schenken."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Doris am 04.07.2019 07:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wien ist anders !!

    Herr Vizebürgermeister wundert sich.....das is so in wien ! mein jetziger exmann wurde vor 14 jahren nach einzug in unsere damals neue wohnung, von einem bundesheerLKW-Fahrlehrling (der vom fahrlehrer nach passiertem unfall schnell weggeschickt wurde) niedergefahren. da hat sich bis heute keiner entschuldigt (das wäre ja ein schuldeingeständnis)

  • Seppi am 03.07.2019 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    Unschuldige Mama ?

    Am Franz Jonas Platz kenne ich keinen Ort, wo man eine 3-Jährige auch nur kurz aus den Augen lassen könnte. Hat wahrscheinlich mit ihrer Schwester ewig Gschichtln gedrückt und die Kleine, Kleine lassen sein.

    einklappen einklappen
  • pipolo am 06.07.2019 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    UNSIN

    Ist anscheinend unfähig auf ein Kleinkind aufzupassen. Und das ist kein Einzelfall. Fiele Eltern kümmern sich nicht was ihre Kinder tun. Wenn was passiert, sind die anderen Schuld.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • pipolo am 06.07.2019 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    UNSIN

    Ist anscheinend unfähig auf ein Kleinkind aufzupassen. Und das ist kein Einzelfall. Fiele Eltern kümmern sich nicht was ihre Kinder tun. Wenn was passiert, sind die anderen Schuld.

  • Doris am 04.07.2019 07:18 Report Diesen Beitrag melden

    Wien ist anders !!

    Herr Vizebürgermeister wundert sich.....das is so in wien ! mein jetziger exmann wurde vor 14 jahren nach einzug in unsere damals neue wohnung, von einem bundesheerLKW-Fahrlehrling (der vom fahrlehrer nach passiertem unfall schnell weggeschickt wurde) niedergefahren. da hat sich bis heute keiner entschuldigt (das wäre ja ein schuldeingeständnis)

  • Thomas am 04.07.2019 06:29 Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt

    Na wer solche Verwandten hat braucht sich keine Freunde

  • Claudia am 03.07.2019 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Ich gebe dir Recht, obwohl die Mutter die Freundin meines Bruders ist und die Tante meine Schwester ist und nicht die Schwester der Mutter. Haben den ganzen Tag eh nichts zu tun und sind nicht fähig auf das Kind aufzupassen. Traurig!

  • Claudia am 03.07.2019 17:24 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Du hast vollkommen Recht obwohl die Mutter die Freundin meines Bruders ist und die Tante meine Schwester. Die Frauen sind keine Schwestern. Gehn keiner arbeit nach und sind nicht fähig auf das Kind aufzupassen. Also im Stress waren die nicht.