Georg-Danzer-Häuser

27. Juli 2017 19:39; Akt: 27.07.2017 20:21 Print

Betrugsverdacht im Flüchtlingsheim

Die Betreiberinnen der Georg-Danzer-Häuser für Flüchtlinge in Wien sollen Fördergelder missbraucht haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Symbolfoto (Bild: Reuters)

Symbolfoto (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Wiener Jugendamt brachte den Fall ins Rollen, wie der "Kurier" berichtet. Es soll keine nachvollziehbare Buchhaltung und nicht nachvollziehbare Privatüberweisungen gegeben haben.

Die Staatsanwaltschaft bestätigt Ermittlungen. Die wesentliche Frage: Wurden öffentliche Gelder, die zur Grundversorgung der Flüchtlinge vorgesehen waren, missbräuchlich verwendet?

Verein schon insolvent

Die zwei Betreiberinnen sollen in die eigene Tasche gewirtschaftet haben. Ihr Verein "Fluchtweg", der die Georg-Danzer-Häuser betreibt, ist mittlerweile insolvent.

Der Verein hat keine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung, die Kassabuchführung ist mangelhaft, Belege fehlen. Aktuell werden noch 17 Flüchtlinge im Auftrag des Landes Niederösterreich betreut.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(Red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rolf am 27.07.2017 20:44 Report Diesen Beitrag melden

    Was soll das für eine Frage sein?

    Na klar wurde hier Missbrauch sondergleichen betrieben. Einfacher ging's ja gar nicht. Man konnte verlangen was man wollte, der Staat musste so oder so blechen. Und muss noch immer. Da haben sich etliche saniert. Da muss man gar nicht viel nachdenken, bei dem was an Korruption los ist sagt einem das der Hausverstand.

  • Grüne Verweigerer am 27.07.2017 21:24 Report Diesen Beitrag melden

    Grüne oder Neos

    Sie haben es in Wien nicht verhindert, aber wollen immer die Sauberfrauen/männer sein. War da Absicht dahinter, Ö zu schädigen?

  • Helga Holdernig am 28.07.2017 06:40 Report Diesen Beitrag melden

    Prüfung

    Es ist interessant zu lesen, welche Unterstützer und Unterstützerinnen sie haben/hatten. Licht ins Dunkel, Land Niederösterreich, usw.? Gibt es da keine Prüfungen vorab? Georg Danzers Name wird auch damit hineingezogen. Schade!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 28.07.2017 16:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Betrug

    Mit dem Elend anderer, macht man den größten Gewinn

  • Insider am 28.07.2017 09:23 Report Diesen Beitrag melden

    wieder mal Humbug

    Da werden wieder kleine Betrüger aufgeschmissen. Aber das Österreich die Betreuung von Flüchtlingen an eine schweizer Firma vergeben hat wissen die wenigsten. Und die macht 30 Millionen Gewinn im Jahr mit Flüchtlingen.

  • Kritischer Geist am 28.07.2017 08:47 Report Diesen Beitrag melden

    Asyl-Lobby

    Wer im Jahr 2017 immer noch glaubt, dass die Asyl-Lobby durch Nächstenliebe motiviert ist, der glaubt wahrscheinlich auch noch an den Osterhasen.

  • ippi_opa am 28.07.2017 08:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Betrüger

    Wo Geld gespendet wird wird doch überall betrogen. Jeder greift in die Kassa und holt sein Scherflein raus.

  • Helga Holdernig am 28.07.2017 06:40 Report Diesen Beitrag melden

    Prüfung

    Es ist interessant zu lesen, welche Unterstützer und Unterstützerinnen sie haben/hatten. Licht ins Dunkel, Land Niederösterreich, usw.? Gibt es da keine Prüfungen vorab? Georg Danzers Name wird auch damit hineingezogen. Schade!