Wien-Donaustadt

12. Juni 2018 12:02; Akt: 12.06.2018 12:54 Print

Bub (14) bedrohte Radler mit einem Messer

Weil ihm Radfahrer auf die Nerven gingen, zückte der Jugendliche ein Messer und bedrohte die Sportler. Diese riefen die Polizei, der Bub wurde angezeigt.

14-Jähriger drohte mit Messer.  (Bild: iStock)

14-Jähriger drohte mit Messer. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 14-Jähriger zuckte am Montag gegen 20 Uhr in der Trondheimgasse in Wien-Donaustadt aus. Der Bursche war mit einem Freund im Freien, als zwei Radfahrer an ihnen vorbeifuhren. Der Jugendliche fühlte er sich von den Radlern "provoziert", zückte ein Messer und verfolgte die beiden Radfahrer.

Diese holten mit dem Handy Hilfe. Alarmierte Polizisten konnten den Verdächtigen in der Langobardenstraße anhalten. In der Vernehmung zeigte sich der 14-Jährige geständig, die anderen Buben mit dem Messer verfolgt zu haben, allerdings hatte er laut seinen Angaben keine Verletzungsabsicht. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(pet)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • NIko am 12.06.2018 13:53 Report Diesen Beitrag melden

    Er wurde auf freiem Fuß angezeigt

    Also er hat nichts zu befürchten und fühlt sich in seiner Handlung bestätigt. Konsequenzen gibt es erst dann, wenn es Verletzte oder noch schlimmer Tote gibt. Dann "der Mann" war Polizei bekannt. Und man sag, der Staat schütz seine Bürger. Wie denn?!

  • Gerda am 12.06.2018 13:52 Report Diesen Beitrag melden

    Giuliani

    Es gehört eine Null-Tolerance Politik her wie einst NY Guiliani - das hat gewirkt . Sozialarbeit die Graffitis entfernen und sonstiges.

  • Robert am 12.06.2018 13:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ruhe

    Das ist die gut erzogene Jugend von heute. Den Eltern völlig egal-hauptsache sie haben ihre Ruhe!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • MElisabeth1964 am 13.06.2018 09:39 Report Diesen Beitrag melden

    Nur eine Anzeige? tztz

    Nur eine Anzeige ist zu wenig der gehört in eine Erziehungsanstalt für schwer erziehbare aber in die USA, dort wird nicht so zimperlich umgegangen mit den Jugendlichen!

    • Steffinho am 13.06.2018 11:15 Report Diesen Beitrag melden

      USA als Vorbild?

      und die USA sind ja bei Sicherheit, etc. so viel besser als Österreich. Sicher sinnvoll denen alles nachzumachen.

    einklappen einklappen
  • genug am 13.06.2018 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    macht doch was

    die regierung sollte mal die eingesteckten messer unter strafe stellen. bin mein schon langes leben ohne messer ausgekommen. aber früher waren wir noch nicht so kulturell bereichert.

  • RJ am 13.06.2018 06:47 Report Diesen Beitrag melden

    Hans und Franz

    Haben Hans und Franz einen schlechten Tag gehabt?

  • Noah am 13.06.2018 06:30 Report Diesen Beitrag melden

    Noah

    Warum hat der Junge überhaupt ein Messer eingesteckt? Was wollte er mit dem Messer?

  • Matthias am 13.06.2018 03:49 Report Diesen Beitrag melden

    keine Verletzungsabsicht??

    genau weil das Messer war ja nur Deko....