"Habe nichts gestohlen"

07. Juli 2018 11:12; Akt: 07.07.2018 11:12 Print

22-Jähriger bricht in Hütte ein und macht Nickerchen

Ungewöhnlicher Einsatz für die Polizei am Freitag in Wien-Döbling: Nach dem Einbruch in eine Kleingartenhütte machte es sich ein 22-Jähriger darin bequem und schlief ein.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen (Bild: Helmut Graf (Symbolbild))

Der Mann wurde vorläufig festgenommen (Bild: Helmut Graf (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Mieter eines Kleingartenhauses in der Zahnradbahnstraße in Döbling bemerkte über die Aufzeichnung einer Wildkamera einen mutmaßlichen Einbrecher.

Der Mann beobachtete den Verdächtigen dabei, wie er das Vorhängeschloss gewaltsam öffnete. Der Mieter verständigte daraufhin sofort die Polizei und informierte die Beamten über den Vorfall.

Die Polizei fuhr daraufhin sofort zu dem Häuschen und überprüfte die Lage. Als die Beamten die Gartenhütte durchsuchten, konnten sie tatsächlich einen Mann darin finden.

Auf Matratze am Boden geschlafen

Der Einbrecher hatte es sich in dem Haus gemütlich gemacht und schlief auf einer Matratze am Boden. Der 22-Jährige gab an, nichts gestohlen zu haben.

Er habe lediglich einen Schluck aus einer Mineralwasserflasche genommen. Der 22-Jährige musste sein Nickerchen beenden und wurde vorläufig festgenommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hart aber Fair am 07.07.2018 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Wären alle Einbrecher so wäre die Welt etwas besser :) Also bestraft gehört er nicht vielleicht nur verwarnt das er sowas nicht machen soll,wer weiß vielleicht kein dach über den kopf,nix zu essen und wusste sich nicht anders zu helfen?

    einklappen einklappen
  • Börny G. am 07.07.2018 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Gehört sich nicht, aber:

    Ich glaub eher, das er nach ned Party heimging, und einfach nicht mehr wusste wo er ist, und er nur mehr schlafen wollte.. Was ja nicht einfach ist, wenn man sich in Wien mal verfranst hat.. Gehört nicht bestraft, das Schloss soll er zahlen und gut ist's..;)

    einklappen einklappen
  • Dr. Brinkmann am 08.07.2018 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    Pervers

    Der wird festgenommen, aber Bereicherer aller Art werden, nachdem sie randaliert haben oder die Polizei verprügeln, gleich wieder auf Freien Fuß gesetzt. Pervers

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Dr. Brinkmann am 08.07.2018 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    Pervers

    Der wird festgenommen, aber Bereicherer aller Art werden, nachdem sie randaliert haben oder die Polizei verprügeln, gleich wieder auf Freien Fuß gesetzt. Pervers

    • Fred von Jupiter am 08.07.2018 11:49 Report Diesen Beitrag melden

      Dr. Brinkmann

      Möglicherweise erfolgte die Festnahme zur Identitätsfeststellung zwecks Anzeige auf freiem Fuß. Nur weil der Artikel unvollständig ist, brauchen Sie nicht gleich irgendwelche Rückschlüsse an den Haaren herbeiziehen.

    einklappen einklappen
  • Börny G. am 07.07.2018 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Gehört sich nicht, aber:

    Ich glaub eher, das er nach ned Party heimging, und einfach nicht mehr wusste wo er ist, und er nur mehr schlafen wollte.. Was ja nicht einfach ist, wenn man sich in Wien mal verfranst hat.. Gehört nicht bestraft, das Schloss soll er zahlen und gut ist's..;)

    • Mann im Mond am 07.07.2018 18:12 Report Diesen Beitrag melden

      Passiert öfters

      Ein Nachbar von mir kam von einer Party heim,anstatt in sein Haus zu gehen schlief er auf der Straße ein so besoffen war er kein Plan von nix. Zum Glück kam ein Taxifahrer vorbei hat ihn aufgeweckt und zum Haus gebracht.

    • Fred von Jupiter am 08.07.2018 11:45 Report Diesen Beitrag melden

      @Börny G.

      "verfranst"?? Korrekt heißt es "verfranzt" und stammt aus der Fliegerei. Der "Erste Mann Im Luftfahrzeug" wurde "EMIL" genannt; das war der Pilot. Der Navigator, der "Flug Routen ANZeiger" war der FRANZ. Wenn sich dieser bei der Berechnung irrte, kam es dazu, dass sich der Emil verflog, also verFRANZte.

    einklappen einklappen
  • Hart aber Fair am 07.07.2018 13:40 Report Diesen Beitrag melden

    Naja

    Wären alle Einbrecher so wäre die Welt etwas besser :) Also bestraft gehört er nicht vielleicht nur verwarnt das er sowas nicht machen soll,wer weiß vielleicht kein dach über den kopf,nix zu essen und wusste sich nicht anders zu helfen?

    • Mario am 07.07.2018 16:39 Report Diesen Beitrag melden

      Sie haben recht

      Ganz genau, ich war selbst mal Obdachlos und musste auch mal einbrechen. Ich bin beim Friedhof eingebrochen habe nix mitgehen lassen und das Verfahren wurde eingestellt. Und das alles wegen meiner Ex. 1, 5 Jahre war ich Odachlos das war eine miese Zeit.

    einklappen einklappen