Wien-Floridsdorf

22. Mai 2019 12:15; Akt: 22.05.2019 12:42 Print

Mysteriöse Todesfälle geben weiter Rätsel auf

Am Dienstagvormittag wurden in Wien-Floridsdorf drei Frauenleichen entdeckt. Nun weiß man: Es handelt sich um die Mutter und ihre beiden Töchter.

Video: Video3
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Polizei fand am Dienstag gegen 8.30 Uhr in Wien-Floridsdorf drei tote Frauen in einer Wohnung in Floridsdorf. Zunächst waren die Identitäten der drei Leichen unklar. Nun weiß die Polizei, dass es sich dabei um die dort gemeldeten Frauen im Alter von 45 (Mutter), 18 und 18 Jahren (Töchter) handelt.

Ermittler des Landeskriminalamtes Wien, Ermittlungsbereich, Gruppe Tulzer, konnten mittlerweile feststellen, dass es keine Spuren eines gewaltsamen Eindringens in die Wohnung gab, da die Türe verschlossen war. Zudem gab es in der Wohnung selbst auch keine Spuren einer offensichtlichen Gewaltanwendung.

Die Todesursache ist nach wie vor völlig unklar, da keine äußerlichen Anzeichen festgestellt wurden.

Warum die drei Frauen gestorben sind, soll im Zuge einer am Mittwoch bzw. am Donnerstag stattfindenden Obduktion geklärt werden.

Die weitere Spurenauswertung und die polizeilichen Vernehmungen der Angehörigen werden ebenfalls im Laufe des Tages durchgeführt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(zdz)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sabine am 22.05.2019 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Die Lebenserwartung

    in den Elendsvierteln von Wien ist gesunken. Nach den Wahlen und einer Ablösung dieser unmenschlichen Politik kann es nur mehr bergauf gehen. Das hilft leider diesen armen und bedauenswerten Geschöpfen nicht mehr. Reissen wir uns selber beim Riemen, fragen wir mal bei unseren Nachbarn nach, wie es ihnen ergeht, helfen wir ihnen, wenn sie etwas brauchen und nicht erst dann wenn monatelang nach dem Tod der Verwesungsgeruch sich im Stiegenhaus bemerkbar macht.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Sabine am 22.05.2019 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Die Lebenserwartung

    in den Elendsvierteln von Wien ist gesunken. Nach den Wahlen und einer Ablösung dieser unmenschlichen Politik kann es nur mehr bergauf gehen. Das hilft leider diesen armen und bedauenswerten Geschöpfen nicht mehr. Reissen wir uns selber beim Riemen, fragen wir mal bei unseren Nachbarn nach, wie es ihnen ergeht, helfen wir ihnen, wenn sie etwas brauchen und nicht erst dann wenn monatelang nach dem Tod der Verwesungsgeruch sich im Stiegenhaus bemerkbar macht.

    • Fragender! am 22.05.2019 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sabine

      Was hat das mit der Türkis-Blauen Regierung zu tun? Geht es noch?

    • zimbo am 23.05.2019 10:34 Report Diesen Beitrag melden

      Künstlich geschaffenen Slums !

      Davon leben die Roten.

    einklappen einklappen