Martyrium

13. Februar 2019 05:30; Akt: 12.02.2019 21:40 Print

Ehepaar: "Wir kämpften ein Jahr gegen die Krätze!"

von W. Pohl - Ein ganzes Jahr lang kämpfte ein junges Paar aus Wien-Penzing gegen die Krätze. Sabrina (18) und Robert O. (23) mussten dabei sogar in Quarantäne.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Wir haben die Hölle hinter uns gebracht", sagen die beiden im "Heute"-Gespräch und schildern jenes Martyrium, mit dem das Paar das ganze Jahr 2018 über unter Qualen beschäftigt war.
Dutzende Spitalsaufenthalte, eine Woche Quarantäne in der Dermatologie des AKH und unzählige Arztbesuche zum Säubern der befallenen Hautpartien gehörten zum Alltag der Kellnerin Sabrina und des Gemeindebediensteten Robert.

Begonnen hat alles Ende des Jahres 2017 scheinbar ganz harmlos. Sabrina: "Wie sich später herausstellte, hat mich eine gute Freundin bei einem Besuch angesteckt. Anfangs hat es nur zwischen den Fingern und in den Kniekehlen gejuckt, nach der Entnahme einer Hautprobe war dann klar: Es ist Skabies (Krätze; Anm.)." Dann jeden Tag dieselbe Prozedur: zweimal duschen, Infektostaph schlucken (Antibiotikum; Anm.), den ganzen Körper mit einer Anti-Milben-Creme einschmieren, täglich die Bettwäsche wechseln.

Die jungen Eheleute sind kurz davor Eltern einer Tochter geworden, auch das Baby wurde befallen. So mussten Mutter und Kind gemeinsam ins AKH in Quarantäne, der Vater abgesondert ebenfalls. Robert: "Wir haben uns immer wieder gegenseitig angesteckt. Es war fürchterlich!"

"Netdoktor" Ludwig Kaspar: "Diese komplexe Konstellation erklärt auch die extreme Länge der Infektion."

>>> 7 Fragen und Antworten zur Krätze

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vorstadtmama am 13.02.2019 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Also doch nicht so harmlos

    wie in einem Artikel vor einigen Tagen behauptet. Und hochansteckend. Sonst würde sich eine normale Familie, die die Gefahr kennt, sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ständig gegenseitig anstecken. Ich wünsche den Betroffenen viel Erfolg beim Kampf gegen die Krankheit und erwarte mir von den Medien keine Verharmlosung mehr. Eine besiegt geglaubte Krankheit ist zurückgekehrt. Jetzt muss man ehrliche Aufklärung betreiben.

  • Alex am 13.02.2019 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Scabies

    Liebe Heute, danke für die ausführliche Berichte über Scabies. Die Thema beschäftigt derzeit jede Arztpraxis in Wien. Respekt

  • In komplexer Konstellation Lebender am 13.02.2019 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    "komplexe Konstellation"

    Ein Paar mit Kind ist laut Arzt also schon eine "komplexe Konstellation". Wieder was gelernt.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Vorstadtmama am 13.02.2019 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Doch ansteckender als behauptet...

    Sonst würde sich nicht eine Familie, die die Gefahr kennt, ständig gegenseitig anstecken. Danke an die Medien, dass die Zeit des Schweigens und der Verharmlosung zu Ende ist. Nur mit der Wahrheit werden wir es schaffen, die schon besiegt geglaubte Plage wieder loszuwerden.

  • Alex am 13.02.2019 10:53 Report Diesen Beitrag melden

    Scabies

    Liebe Heute, danke für die ausführliche Berichte über Scabies. Die Thema beschäftigt derzeit jede Arztpraxis in Wien. Respekt

  • Vorstadtmama am 13.02.2019 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Also doch nicht so harmlos

    wie in einem Artikel vor einigen Tagen behauptet. Und hochansteckend. Sonst würde sich eine normale Familie, die die Gefahr kennt, sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ständig gegenseitig anstecken. Ich wünsche den Betroffenen viel Erfolg beim Kampf gegen die Krankheit und erwarte mir von den Medien keine Verharmlosung mehr. Eine besiegt geglaubte Krankheit ist zurückgekehrt. Jetzt muss man ehrliche Aufklärung betreiben.

  • Ani am 13.02.2019 09:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ..

    Wenn man die Behandlung und Maßnahmen konsequent durchzieht ist man Scabies schnell wieder los!!

  • In komplexer Konstellation Lebender am 13.02.2019 08:49 Report Diesen Beitrag melden

    "komplexe Konstellation"

    Ein Paar mit Kind ist laut Arzt also schon eine "komplexe Konstellation". Wieder was gelernt.

    • Vorstadtmama am 13.02.2019 11:33 Report Diesen Beitrag melden

      Ansteckende Krankheit

      Man will wieder verschleiern, dass die Krankheit hochansteckend ist. Dabei wäre die Wahrheit wichtig, damit man vorbeugende Maßnahmen (Hygiene in Bädern und Öffis) treffen kann.

    einklappen einklappen