Wien-Landstraße

18. Dezember 2018 10:05; Akt: 18.12.2018 10:19 Print

Kreditkarten-Betrug: Polizei sucht dieses Duo

Seit rund einem Jahr sollen sich zwei Diebe mit gestohlenen Kreditkarten ihrer Opfer bereichert haben: Jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach den Verdächtigen.

Nach diesen beiden Personen wird gefahndet. (Bild: LPD Wien)

Nach diesen beiden Personen wird gefahndet. (Bild: LPD Wien)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie bestellten sich teure Smartphones und Flachbildschirme im Internet und bezahlten in Trafiken, Tankstellen, Supermärkten und Fast-Food-Restaurants – alles mit dem Geld ihrer Opfer.

Die auf den beiden Fotos (siehe oben) ersichtlichen Personen stehen laut Polizei Wien im Verdacht seit zumindest November 2017 Kreditkarten sowie Pin-Codes aus Postkästen von Hausbriefanlagen gestohlen und die betrügerischen Internetbestellungen getätigt zu haben.

Derzeit konnten die Ermittler dem 34-jährigen Türken und der 31-jährigen Polin insgesamt 14 Diebstähle von Kreditkarten nachweisen. Derzeit wird von einer Schadenssumme im fünfstelligen Bereich ausgegangen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft hat die Landespolizeidirektion Wien diese Fotos veröffentlicht und bittet um die Mithilfe der Bevölkerung: Für sachdienliche Hinweise, welche auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, an das Landeskriminalamt Wien, Journaldienst des Ermittlungsdienstes unter der Telefonnummer 01-31310 DW 33800, die zur Ausforschung der Tatverdächtigen führen, ist eine Belohnung in der Höhe von 300 Euro ausgelobt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Christian am 18.12.2018 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Die Gartentürl sind noch immer offen!

    Hoffentlich werden die vermutlichen Betrüger nach der Verbüßung der Höchststrafe sofort abgeschoben und mit einem lebenslangen Einreiseverbot bestraft! Wir brauchen für manche EU- Länder auch wieder Visapflicht!

  • Eberhard Ultra am 18.12.2018 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Dank EU-sicherer Postkästen ?

    Die von der EU vorgeschriebenen Postkästen sind so sicher, wie die EU selbst.

  • zimbo am 18.12.2018 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Die ist aber fesch !

    Die Klaumichpostkästen.Toll ist die kontaktlose Zahlfunktion ohne Pin bis 125EUR/Tag ohne Code.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Eberhard Ultra am 18.12.2018 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Dank EU-sicherer Postkästen ?

    Die von der EU vorgeschriebenen Postkästen sind so sicher, wie die EU selbst.

  • Christian am 18.12.2018 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Die Gartentürl sind noch immer offen!

    Hoffentlich werden die vermutlichen Betrüger nach der Verbüßung der Höchststrafe sofort abgeschoben und mit einem lebenslangen Einreiseverbot bestraft! Wir brauchen für manche EU- Länder auch wieder Visapflicht!

  • zimbo am 18.12.2018 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Die ist aber fesch !

    Die Klaumichpostkästen.Toll ist die kontaktlose Zahlfunktion ohne Pin bis 125EUR/Tag ohne Code.

    • Sucher am 18.12.2018 21:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @zimbo

      Zum Glück habe ich den pin Code. Gebe ihn auch nicht auf.

    einklappen einklappen