Festnahme in Meidling

22. Juli 2018 10:18; Akt: 22.07.2018 10:32 Print

21-Jähriger schrie 'Allahu Akbar', griff Polizisten an

Ein 21-jähriger Mann ist am Samstagabend in Meidling festgenommen worden, nachdem er Polizisten attackiert hatte.

Der Mann wurde festgenommen. (Symbolbild) (Bild: Helmut Graf)

Der Mann wurde festgenommen. (Symbolbild) (Bild: Helmut Graf)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstagabend gegen 22.20 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Am Schöpfwerk zu einem Vorfall in Meidling gerufen. Ein 21-Jähriger rastete aus, schrie laut auf offener Straße herum. Unter anderem soll der junge Mann mehrmals die Worte "Allahu Akbar" gerufen haben – "offenbar in der Absicht, zu provozieren", so die Polizei.

Morddrohung gegen Beamten

Mehrere Bewohner waren äußerst genervt, weil der Mann das Geschrei nicht einstellen wollte. Die mehrmalige Aufforderung der Beamten, sich zu beruhigen, ignorierte der 21-Jährige, weshalb ihm eine Festnahme angedroht wurde. Daraufhin soll sich der Mann heftig zur Wehr gesetzt und mit erhobenen Fäusten auf die Beamten losgegangen sein. Außerdem habe er die Polizisten angeschrien und bedroht sie umzubringen, wenn sie ihn festnehmen sollten.

"Der Tobende konnte daraufhin nur unter Anwendung von Körperkraft und unter heftiger Gegenwehr festgenommen werden. Er wurde wegen Lärmerregung, aggressiven Verhaltens und Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt", teilt die LPD Wien am Sonntag mit.

Die Bilder des Tages:
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Raphael am 22.07.2018 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Warum haben wir dies zugelassen.......

    Ich lade mir in mein Haus doch auch keine Mitbewohner ein, die Unruhe stiften und gewalttätig sind. Warum haben wir im Haus Österreich offene Türen für alle?

    einklappen einklappen
  • Siggi am 22.07.2018 10:54 Report Diesen Beitrag melden

    Drohung Polizei umzubringen

    rechtfertigt sofortigen Taser Einsatz imo. Man kann nicht abschätzen, ob er eine Waffe eingesteckt hat. Warum sollen Polizisten ihr Leben riskieren?

  • --------- am 22.07.2018 12:35 Report Diesen Beitrag melden

    ---------

    Ich glaube nicht mehr das diese verrückten wegen Krieg in ihrem land zu uns gekommen sind , viel mehr als Vorreiter eines religiösen Krieges

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • zachaeus am 23.07.2018 05:08 Report Diesen Beitrag melden

    "Allahu Akbar"

    "Allahu Akbar" Schreier wollen doch nur provozieren ("Der tut nichts!"). Wie sieht's anderswo aus?

  • Österreicher am 22.07.2018 20:54 Report Diesen Beitrag melden

    Vive la France

    Unsere Polizei sollte sich ein Beispiel an den französischen Kollegen nehmen. Angesichts der Terrorgefahr und der Erfahrung mit solchen Typen, fackeln die nicht lange: Wer Allahu Akbar ruft wird sofort eleminiert. Wir hingegen hofieren diese Wahnsinnigen durch unseren Rechtsstaat und gewähren ihm auf unsere Kosten Rechtsbeihilfe. Kein Wunder, dass sich alle Ankömmlinge bei uns nieder lassen.

  • Gikosch am 22.07.2018 17:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Scherz

    Und?ist er schon wieder heraussen?

  • Angel66 am 22.07.2018 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Hotel SingSing

    Naja...sein Ziel hat er erreicht, wenn er ins Gefängnis kommt...Kuschelzelle, Playstation, all inkl. Verpflegung....der "Bote" geht seinen Weg...ansonsten ist dieses Verhalten nicht zu erklären....der wußte ja schon gar nicht mehr, was er alles anstellen muß, damit er endlich verhaftet wird.

  • .... am 22.07.2018 13:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Immer die selben Anhänger

    Es sind immer die selben unglaublich aber dann immer in die Opferrolle stellen! In jeder Statistik sind diese Leute die letzten außer in der Statistik vom abgreifen der Sozialhilfe. Ab in die Herkules null Toleranz gegen die intoleranten.