Schwerpunktaktion

14. August 2018 12:44; Akt: 14.08.2018 13:34 Print

Fünf Drogenbunker in der Leopoldstadt ausgehoben

Bei einer zehn Stunden langen Schwerpunktaktion machte sich die Polizei mit ihren Spürhunden am Montag auf, um nach Drogenverstecken zu suchen. Bei einem Versteck erwischten sie einen Dealer inflagranti.

Praterstern und Vendiger Au werden gerne als

Praterstern und Vendiger Au werden gerne als "Hotspots" des Drogenhandels genannt. (Bild: Google Maps, Google)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Bunker werden Verstecke bezeichnet, die von Dealern zur kurzfristigen Lagerung der für den aktuellen Straßenverkauf vorgesehenen Drogen verwendet werden.

Kleine Drogen im Stadtgebiet verteilt

Regelmäßig schwirren Beamte des LKA Wien aus, um in großangelegten Aktionen gegen die Drogenkriminalität vorzugehen. Schwerpunkt der gestrigen Aktion am Montag war das Ausheben von Bunkern.

Von 12 bis 22 Uhr wurden in der Leopoldstadt Gegenden abgesucht, die als Umschlagplätze für Drogen bekannt sind: Insbesondere der Praterstern, die Venediger Au und umliegende Bereiche. Im Zuge des Einsatzes konnten fünf derartige Verstecke entdeckt und Suchtmittel, portionsweise für den Straßenverkauf verpackt, sichergestellt werden.

Fahrradsitze und Hundekotbeutel

Als Verstecke dienten Grünanlagen am Straßenrand, Mistkübel und Fahrradsitze sowie Hundekotbeutel. Ein mutmaßlicher Dealer wurde auf frischer Tat beim Hantieren an einem dieser Bunker und anschließendem Verkauf von Drogen erwischt und festgenommen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(bai)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tomek am 14.08.2018 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Ich kenne alle dort

    Seit 2 Jahren, gehe ich zur Polizei und erzähle was ich vom Balkon in der Venediger Au sehe - keinen hat es je interessiert. Letztens gab es einen Bericht das ein 11-Jähriger beim Drogenverkauf geschnappt wurde. Ich beobachte das sogar Schülerinnen (Österreicher) bereits verkaufen, kommen mit Taschen und keine kontrolliert die, da die ja "nur" Schüler sind. Ich hoffe die Polizei liest das und greift ein. Naja die Mädchen mögen ja solche Typen die ein bisschen Farbe im Gesicht haben, ist ja einfach. Ps.: Danke an die Grünen: Fahrräder und Hundekotbeutel haben wir ja genug. LG ein besorgter

    einklappen einklappen
  • Günther am 14.08.2018 16:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dealer

    Die Dealer lachen ja über unsere Gesetze da innen bei einer Festnahme nichts basiert. Sie können nicht Mal des Landes verwiesen werden!!

  • steiner am 14.08.2018 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    schwerpunkt Aktionen

    Vor 4 Jahren habe dort 133 angerufen mi Beobachtung über dielende Schwarze .Antwort "Schwarze dielen nich am Praterstern"

Die neuesten Leser-Kommentare

  • brutus am 15.08.2018 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    Das Wichtigste fehlt!

    Bitte, wieviel-jährig ist der mutmaßliche Dealer?

  • Günther am 14.08.2018 16:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Dealer

    Die Dealer lachen ja über unsere Gesetze da innen bei einer Festnahme nichts basiert. Sie können nicht Mal des Landes verwiesen werden!!

  • steiner am 14.08.2018 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    schwerpunkt Aktionen

    Vor 4 Jahren habe dort 133 angerufen mi Beobachtung über dielende Schwarze .Antwort "Schwarze dielen nich am Praterstern"

  • Tomek am 14.08.2018 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Ich kenne alle dort

    Seit 2 Jahren, gehe ich zur Polizei und erzähle was ich vom Balkon in der Venediger Au sehe - keinen hat es je interessiert. Letztens gab es einen Bericht das ein 11-Jähriger beim Drogenverkauf geschnappt wurde. Ich beobachte das sogar Schülerinnen (Österreicher) bereits verkaufen, kommen mit Taschen und keine kontrolliert die, da die ja "nur" Schüler sind. Ich hoffe die Polizei liest das und greift ein. Naja die Mädchen mögen ja solche Typen die ein bisschen Farbe im Gesicht haben, ist ja einfach. Ps.: Danke an die Grünen: Fahrräder und Hundekotbeutel haben wir ja genug. LG ein besorgter

    • Dago dragi am 14.08.2018 15:58 Report Diesen Beitrag melden

      Quacksalber

      .... es heißt wohl eher: "Lg ein besorgtet arbeitsloser." Oder woher kommt die Zeit um ausm afenster zu spannen?... etwa nichts besseres zum tun?

    • Richard am 15.08.2018 02:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Dago dragi

      pensionist VL ?

    • Adolf am 15.08.2018 17:24 Report Diesen Beitrag melden

      Antwort

      Tomek ich gebe dir Absolut Recht, nur manchesmal überlegt man sich es drei mal, ob man eine Anzeige tätigt man kann leider Gottes auch oft Einbußen damit haben!

    einklappen einklappen