Alle wollen mitreden

05. September 2018 05:35; Akt: 04.09.2018 18:25 Print

Heftiger Politstreit um Kasperltheater!

von Walter Pohl - Das drohende Aus für den Kasperl in der Urania hat nun zu Streit geführt: "Ausverkauf" nach Deutschland statt Weiterführung bei uns?

Theater-Direktor Manfred Müller besitzt insgesamt 400 Handpuppen. (Bild: Sabine Hertel)

Theater-Direktor Manfred Müller besitzt insgesamt 400 Handpuppen. (Bild: Sabine Hertel)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der "Heute"-Community gehen die Wogen der Empörung hoch: Nach der absehbaren Pensionierung des Puppentheater-Direktors Manfred Müller meldete sich Roncalli-Chef Bernhard Paul als Interessent zu Wort.

Umfrage
Soll das Kaspertheater in der Urania weitergeführt werden?
90 %
6 %
4 %
Insgesamt 100 Teilnehmer


(Quelle: Sabine Hertel)

Er zeige großes Interesse, die von Müller geforderten 100.000 Euro für Puppen und Kulissen aufzubringen und in sein Theatermuseum in Köln zu integrieren. Das ist für die Wiener Theaterseele aber wohl ein schwerer Untergriff.

Die Debatte reicht von der flehentlichen Bitte "Lasst Kasperl und Pezi nicht in einem deutschen Museum verstauben" über "The Show must go on" bis hin zu "Die Helden unserer Kindheit müssen weiterleben!"

Alle Parteien wollen helfen

Mittlerweile machen sich alle Wiener Parteien für den Erhalt des Puppenspiels in der Urania stark. Damit Puppen und Bühne erhalten bleiben, will FP-Landeschef Johann Gudenus in der nächsten Sitzung des Gemeinderates sogar einen Antrag einbringen.

Inhalt: „Wir fordern eine parteiübergreifende Allianz und die tatkräftige Unterstützung zur Erhaltung des Theaters durch die Kulturstadträtin.“ Diese, Veronica Kaup-Hasler (S), hat längst Unterstützung zugesagt, auch VP-Chef Gernot Blümel hat bereits „Kontakt mit dem Direktor“ aufgenommen.

Der grüne Kultursprecher Martin Margulies sucht ebenfalls „einen Weg zu Erhaltung“ ebenso wollen sich auch die NEOS stark machen

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lalobe am 05.09.2018 04:51 Report Diesen Beitrag melden

    gemeinsam zusammenhalten

    wäre einmal ein Ausrufezeichen wenn man den ganzen parteipol. Kram u. Streit hinter sich lassen könnte und alle gemeinsam eine Lösung für die Kinder dieses Landes zustandebringen. Und er schickt Euch groß und klein viele viele ......

  • Ina am 05.09.2018 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Lang ist es her - fast 50 Jahre

    Ich kann mich noch erinnern, dass ich vom Nikolo auf die Bühne gerufen wurde, um mein Säckchen mit Süßigkeiten zu erhalten! Auch mit meinem Kind ging ich zu Kasperl und Petzi. Für die Kinder ist es wunderschön! Auch wenn es nicht mehr so ist wie vor 50 Jahren, das Kasperltheater ist ein Stück unserer Kultur und gehört in der Urania weitergeführt!

  • Petzibärli am 05.09.2018 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kasperl und Pezi

    Ich bin gern ins Kasperltheater gegangen auch als es noch im Wurstlprater war. Oder hab es mir im TV angeschaut. War für Kinder etwas besonderes. Ich glaube dass die heutigen Kinder kein Interesse daran haben.Sie haben Handys mit Spielen, etc. Ist eigentlich schade. Das Kindliche ging verloren sind alle schon kleine Erwachsene.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Andreas38 am 05.09.2018 09:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Passt gut

    Passt eh gut. Weil die ganze Politik ist ein Kasperltheater.

  • Petzibärli am 05.09.2018 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kasperl und Pezi

    Ich bin gern ins Kasperltheater gegangen auch als es noch im Wurstlprater war. Oder hab es mir im TV angeschaut. War für Kinder etwas besonderes. Ich glaube dass die heutigen Kinder kein Interesse daran haben.Sie haben Handys mit Spielen, etc. Ist eigentlich schade. Das Kindliche ging verloren sind alle schon kleine Erwachsene.

    • Wehmut am 05.09.2018 09:41 Report Diesen Beitrag melden

      @Petzibärli

      um so wichtiger es weiter zu führen, um denen die es wollen, noch die "alten" Werte zu vermitteln..

    einklappen einklappen
  • Ina am 05.09.2018 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Lang ist es her - fast 50 Jahre

    Ich kann mich noch erinnern, dass ich vom Nikolo auf die Bühne gerufen wurde, um mein Säckchen mit Süßigkeiten zu erhalten! Auch mit meinem Kind ging ich zu Kasperl und Petzi. Für die Kinder ist es wunderschön! Auch wenn es nicht mehr so ist wie vor 50 Jahren, das Kasperltheater ist ein Stück unserer Kultur und gehört in der Urania weitergeführt!

  • PeterKarl am 05.09.2018 06:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Wiener Puppenspieler.

    Ich hoffe nach der nächsten vielleicht vorgezogenen Wahl sind sie endlich Geschichte.

  • Lalobe am 05.09.2018 04:51 Report Diesen Beitrag melden

    gemeinsam zusammenhalten

    wäre einmal ein Ausrufezeichen wenn man den ganzen parteipol. Kram u. Streit hinter sich lassen könnte und alle gemeinsam eine Lösung für die Kinder dieses Landes zustandebringen. Und er schickt Euch groß und klein viele viele ......