Rutschpartie auf Plastikpiste

21. Dezember 2016 03:11; Akt: 22.01.2017 03:42 Print

Hohe Wand Wiese startet ohne Schlepplift in Saison

Für Kinder und Skianfänger gibts ab 23. Dezember wieder einen Skihügel in Wien. Auf der Hohe Wand Wiese kann auf Plastikmatten - egal, ob mit oder ohne Schneedecke - ins Tal gerutscht werden.

 (Bild: Denise Auer)

(Bild: Denise Auer)

Fehler gesehen?

Für Kinder und Skianfänger gibt’s ab 23. Dezember wieder einen Skihügel in Wien. Auf der Hohe Wand Wiese kann auf Plastikmatten – egal, ob mit oder ohne Schneedecke – ins Tal gerutscht werden.
Der Schlepplift, der bis ganz nach oben führen würde, bleibt allerdings außer Betrieb. "Der klassische Winterbetrieb ist wirtschaftlich nicht zielführend", erklärt Thomas Waldner, der die Wiese vermarktet. Denn: Die Winter in der Stadt seien zu mild, künstliche Beschneiung daher kaum möglich und damit auch ein Liftbetrieb nicht sinnvoll.

Liegt doch Schnee, können Sportliche hinaufgehen und hinunterfahren. Der Schlepper kommt allerdings ab Frühling zum Einsatz, wenn auf der Hohe Wand Wiese Sommerrodelbahn und neuerdings auch Mountainbike-Trails angeboten werden.

Zurück zur Wintersaison: Die Plastikmattenpiste kann diesen Freitag gratis getestet werden, danach kostet die Benützung 7 Euro für vier Stunden. Zusätzlich wird der Mattenpisten-Betreiber Skischule Wien auch Kurse für Anfänger (sowohl Ski als auch Snowboard) anbieten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen: