Neuer Job..?

08. Mai 2019 10:55; Akt: 08.05.2019 13:24 Print

Wiener Linien suchen Teilzeit-Bimfahrer

Sie sind älter als 21 Jahre und auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Die Wiener Linien bieten ab jetzt auch Jobs als Teilzeitbimfahrer an.

Neuer Job? Ab jetzt kann man auch Teilzeit Straßenbahn fahren. (Bild: Wiener Linien)

Neuer Job? Ab jetzt kann man auch Teilzeit Straßenbahn fahren. (Bild: Wiener Linien)

Zum Thema
Fehler gesehen?

750 Euro für 12 Stunden: Das bietet eine neue Teilzeit-Position als Straßenbahnfahrer der Wiener Linien. Bereits Anfang des Jahres wurden erstmals Teilzeitjobs für U-Bahnfahrer angeboten. Nun ziehen auch die Straßenbahnen mit diesem Angebot nach.

Unterstützung für "Stammfahrer"

Die neuen Positionen sollen "Stammfahrer" zu Stoßzeiten, in der Früh und am Abend sowie bei Großveranstaltungen, unterstützen. Interessenten können sich ab sofort bei den Wiener Linien bewerben. Die Ausbildung beginnt ab Mitte Juni.

15 Stunden pro Woche in Fahrer-Kabine

Die Teilzeit-Fahrer bekommen dieselbe fundierte, mehrmonatige Ausbildung wie Fahrer, die Vollzeit tätig sind. Die angehenden Fahrer lernen technische Details zum Fahrzeug und den Strecken, den richtigen Umgang mit KundInnen und bekommen Fahrpraxis. Die Fahrer in Teilzeit müssen mindestens 12 Stunden pro Woche fahren, verteilt auf drei Dienste in der Woche. Bei Veranstaltungen oder wenn Mitarbeiter krank werden, können Teilzeit-Fahrer einspringen und freiwillig auch mehr als 12 Stunden pro Woche arbeiten. Die Dienste können individuell vereinbart werden.

Neben Teilzeit-FahrerInnen suchen die Wiener Linien auch Vollzeit-FahrerInnen für die Straßenbahn. Alle Details zur Ausbildung und zur Bewerbung

Wiener Linien: Mitarbeiter wünschen sich Teilzeit

"Immer mehr BewerberInnen wünschen sich, Teilzeit bei uns im Fahrdienst zu arbeiten. Vor allem junge Eltern mit kleinen Kindern können so Job und Familie noch besser unter einen Hut bringen. Aber auch StudentInnen können neben ihrer Ausbildung nebenberuflich als StraßenbahnfahrerIn arbeiten", sagt Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl. Insgesamt haben die Wiener Linien 8700 Mitarbeiter. Das Unternehmen möchte ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben sich weiterzuentwickeln.

12

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(no)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Max Steuerzahler am 08.05.2019 15:26 Report Diesen Beitrag melden

    Bimbim

    Teilzeit ist gut, bei den vielen Störungen bringt Vollzeit eh nicht's gggg

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Max Steuerzahler am 08.05.2019 15:26 Report Diesen Beitrag melden

    Bimbim

    Teilzeit ist gut, bei den vielen Störungen bringt Vollzeit eh nicht's gggg

    • Magnolie am 09.05.2019 19:58 Report Diesen Beitrag melden

      Frechheit

      Die Bim kann nicht fliegen, wenn der Individualverkehr heftig ist. Da ich täglich mit der Strassenbahn unterwegs bin, kann ich Ihnen versichern, dass viele Verspätung auch daran liegen, weil die lieben Mitmenschen die Türen blockieren. Ich bin froh, dass wir in Wien so gute Öffis haben!!!!

    einklappen einklappen