Spital eröffnet

04. Juni 2019 05:30; Akt: 04.06.2019 08:05 Print

KH Nord: Erste Patientin checkte ein

Am Montag wurde das neue Spital in Floridsdorf eröffnet. Trotz 500 Millionen Euro Mehrkosten scheinen jetzt alle Beteiligten zufrieden zu sein.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Blitzlichtgewitter, Blumenstrauß, Händedruck von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ): So freudig wie Michaela Steiner – sie unterzog sich am Montag einer Magenspiegelung – werden die Patienten des KH Nord wohl hinkünftig nicht mehr empfangen werden. Vor der versammelten Presse zeigte sich Steiner auch dementsprechend geehrt und auch erfreut über das neue Krankenhaus.

Durchgeführt wurde die Routine-Untersuchung vom Leiter der Inneren Medizin, Christian Sebesta. "Wir sind startklar und freuen uns auf die Arbeit im Krankenhaus", so der Primar. Von der Qualität der Untersuchung war die Wienerin angetan.

Das KH Nord hätte 2016 in Betrieb gehen sollen. Statt der Endkosten von 1,3 Mrd. Euro waren ursprünglich nur 800 Mio. veranschlagt. Aus diesem Grund beschäftigte das Krankenhaus auch rund ein Jahr lang einen Untersuchungsausschuss des Gemeinderats.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.