Alsergrund

12. März 2018 23:00; Akt: 13.03.2018 07:29 Print

Knalleffekt: Saya Ahmad wird neue Bezirkschefin

Mit überraschender Mehrheit von 71 zu 26 Stimmen setzte sich die Vize-SP-Klubchefin im Alsergrund gegen den Malyar-Stellvertreter Thomas Liebich durch.

Saya Ahmad, neue Bezirkschefin am Alsergrund. (Bild: JG Wien)

Saya Ahmad, neue Bezirkschefin am Alsergrund. (Bild: JG Wien)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Februar hatte die Alsergrunder Bezirksvorsteherin Martina Malyar (SPÖ) angekündigt, ihr Amt nach 15 Jahren am 25. Juni 2018 zurück zu legen. Als logischer Nachfolgekandidat galt lange ihr langjähriger Stellvertreter Thomas Liebich (31).

Doch die Alsergrunder Genossen entschieden anders: Am Abend des 12. März wählten sie die aus dem Irak stammende Kurdin Saya Ahmad (33) zur neuen Bezirkschefin. Ahmad hat jahrelange Erfahrung als Bezirksrätin und SPÖ-Vizeklubchefin im 9. Bezirk. Seit 2017 ist sie auch Vorsitzende der SPÖ-Frauen Alsergrund. Bis vor kurzem arbeitete sie als Mediensprecherin von Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ).

Nicht nur die deutliche Entscheidung für Ahmad, auch ihre Kandidatur für die Nachfolge Malyars kam überraschend. Erst vor kurzem entschloss sie sich gegen ihren Parteifreund Liebich anzutreten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lok)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vota am 13.03.2018 07:51 Report Diesen Beitrag melden

    Erschreckend

    Bald werden Wahlen wohl generell so aussehen dass nur der gewählt wird der am meisten für die "Neu Bürger" verspricht (Bau von Moscheen, Mineretten etc)

    einklappen einklappen
  • Maria am 13.03.2018 04:42 Report Diesen Beitrag melden

    Besorgnis

    Was die Zukunft bringt....weiss nur der Wind.....

  • andreas am 13.03.2018 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    tausch

    der austausch der bevölkerung ist im gange, langsam und stetig, fast schon unbemerkt, aber er passiert, mitlerweile werden auch schlüsselpositionen besetzt. das ist fast wie in einem science fiction film

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Geolina/Geolino am 24.03.2018 18:54 Report Diesen Beitrag melden

    Eine reelle Chance

    Ich würde mir wünschen, mann/frau würde nach diesem Ausgang eine echte Chance erkennen: Das Gesicht einer Person, die es geschafft hat, sich der österreichischen Gesellschaft zu- und nicht abzuwenden. Meinen Respekt dafür. Ein wichtiges Signal für Menschen, die sich in nationalistisch-ethnischen Parallelgesellschaften bewegen. Ich hoffe, Saya Ahmad nutzt diese Gelegenheit, um auch die vielen KritikerInnen von sich und ihrer politischen Arbeit zu überzeugen. Denn ist es nicht das, was sich so viele wünschen? Integrationsbereitschaft? Hier finden wir das beste Beispiel dafür!

  • Hans am 14.03.2018 09:38 Report Diesen Beitrag melden

    Entoder weder

    Spannend zu sehen, dass von "Menschen mit Migrationshintergrund" immer verlangt wird, sich zu integrieren. Und wenn es dann eine geschafft hat und sich in ihrer neuen Heimat engagiert und sogar politische Verantwortung übernimmt, schreien dieselben Leute dann auf und sprechen von Überfremdung. Vielleicht sollte Frau/Mann sich da einmal entscheiden ;)

  • SockenRambo am 14.03.2018 02:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    jetzt ist es raus

    Jetzt ist der wahre Grund ans Licht gekommen.. Die Alsergrund Sektion strebt das uneingeschränkte Wahlrecht, auch für alle NICHT-Staatsbürger an!!!

  • igma am 13.03.2018 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    das wahre Gesicht der SPÖ

    Freu mich auf die Wien Wahl, bitte noch mehr solche Entscheidungen, damit die Wiener sehen wohin die SPÖ steuert.

    • Maria am 13.03.2018 15:18 Report Diesen Beitrag melden

      Wien so fremd

      Was werden die "Wiener" wohl wählen? Jeder 2. Wiener hat MiHi - ist also entweder selber oder zumindest ein Elternteil gar nicht in Wien geboren. SPÖ ist die neue Ausländerpartei (Grüne sind gescheitert) und wird alles versuchen um soviele Menschen wie möglich einzubürgern. SPÖ ist die verantwortungsloseste Partei die es gibt, ihr ist Österreich egal.

    einklappen einklappen
  • Anna Blume am 13.03.2018 12:14 Report Diesen Beitrag melden

    Freude

    Freut mich sehr, wünsche ihr alles Gute! Manchen Postern hier kann frau es nicht recht machen. Egal ob religiös mit Kopftuch oder politisch aktiv ohne...... Armselig, wie manche hier argumentieren.