Blutige Auseinandersetzung

20. April 2019 11:16; Akt: 20.04.2019 12:01 Print

Mann nach Messerstich bei Streit in Lebensgefahr

In einer Wohnung in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus kam es am Freitagabend zu einem blutigen Streit. Ein Mann schwebt nach einem Bauchstich im Lebensgefahr.

Symbolfoto (Bild: heute.at)

Symbolfoto (Bild: heute.at)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Polizeieinsatz am Freitagabend in Rudolfsheim-Fünfhaus: Die Polizei wurde gegen 21.20 Uhr zu einem Streit in einer Wohnung in der Tannengasse gerufen. Besorgte Anrainer alarmierten die Polizei, es würde einen Streit und Schreie geben. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, fanden sie einen blutüberströmten Mann in der besagten Wohnung und leisteten sofort Erste Hilfe.

Bauchstich

Wie sich herausstellte gerieten beide Männer unter Alkoholeinfluss in einen Streit. Dabei attackierte der 54-jährige Mann seinen 57-jährigen Bekannten mit einem Küchenmesser und stach ihm damit in den Bauch.

Die Wiener Berufsrettung eilte zu dem schwerverletzten Deutschen, um ihn schnellstmöglich in ein Krankenhaus zu bringen. Laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer schwebt der 57-Jährige in Lebensgefahr. Warum es zu dem Streit gekommen ist, ist derzeit noch nicht klar - die Ermittlungen laufen.

Die Bilder des Tages >>>

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(zdz)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Vero am 20.04.2019 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abgestumpft

    Der tägliche Einzelfall! Das Erschreckende ist, dass es mich nicht mehr berührt! Diese täglichen Einzelfälle haben mich abstumpfen lassen, die neue Kultur hat Einzug gehalten - und Politik und Kuscheljustiz schaut zu! Und Kickl wird von den Wollkommensklatschern behindert, wo es nur geht!

    einklappen einklappen
  • Wie immer am 20.04.2019 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Bauchstich, mit Messer, alles Klar

    Ja, Ja immer die eh schon bekannten Jährigen aber wenigstens keine 17 Jährige wie sonst.

    einklappen einklappen
  • G.Fahr am 20.04.2019 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ahnenpass

    Da gab es doch einmal einen Film "Grieche sucht Griechin" +++++++ aktuell laufen gerade in Fünfhaus die Dreharbeit zu "Deutscher sticht Deutschen". Der Titelroller könnte aber auch ein Österreicher gewesen sein. Eine dritte Möglichkeit kommt kaum in Betracht, denn sie auch nur auszusprechen, wäre schon ein Verstoß gegen das Hass- und Hetzgesetz, wobei sich auch Rassismus dazuschlagen könnte. +++++ Oder um Klartext zu sprechen: die Wahrscheinlichkeit, dass der gestochene deutsche Staatsbürger ein autochthoner Deutscher, 1962 zB in Oberammergau geboren, wäre, ist gering.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • C.H. am 26.04.2019 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Bsuchstich mit Messer

    Es ist mein Bruder der jetzt so daliegt.Vielleicht kann er nie wieder Klavier spielen, sein Gehirn ist bedroht er lag im Koma mit Hirnblutung Augen Rippen und Bauchverletzungen. Er kann nicht mehr sprechen.Es wird Monate wenn nicht länger dauern bis es wieder aufwärts geht falls er das überlebt.Ich fahre jetzt 1×pro Woche eine Endlosstrecke mit dem Flixbus In einem Tag zwischen wien und Deutschland hin und her um ihm zu zeigen dass er nicht allein ist. Mein zweiter Bruder macht das auch Ein Quartier können wir uns nicht leisten.Unser Bruder ist sehr schwer getroffen.Er ist keine Nummer...

  • Otto Hohenfellner am 21.04.2019 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    Ein Einzelfall in Wien...

    Sicher wieder ein Akademiker, Arzt etc....

  • Vero am 20.04.2019 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Abgestumpft

    Der tägliche Einzelfall! Das Erschreckende ist, dass es mich nicht mehr berührt! Diese täglichen Einzelfälle haben mich abstumpfen lassen, die neue Kultur hat Einzug gehalten - und Politik und Kuscheljustiz schaut zu! Und Kickl wird von den Wollkommensklatschern behindert, wo es nur geht!

    • Wm am 20.04.2019 15:49 Report Diesen Beitrag melden

      Wm

      Als ich den Artikel gelesen hab war mein erster Gedanke "der tägliche Einzelfall"

    einklappen einklappen
  • G.Fahr am 20.04.2019 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Ahnenpass

    Da gab es doch einmal einen Film "Grieche sucht Griechin" +++++++ aktuell laufen gerade in Fünfhaus die Dreharbeit zu "Deutscher sticht Deutschen". Der Titelroller könnte aber auch ein Österreicher gewesen sein. Eine dritte Möglichkeit kommt kaum in Betracht, denn sie auch nur auszusprechen, wäre schon ein Verstoß gegen das Hass- und Hetzgesetz, wobei sich auch Rassismus dazuschlagen könnte. +++++ Oder um Klartext zu sprechen: die Wahrscheinlichkeit, dass der gestochene deutsche Staatsbürger ein autochthoner Deutscher, 1962 zB in Oberammergau geboren, wäre, ist gering.

  • Sucher am 20.04.2019 12:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Messer

    Eine Messerstecherei , was ist das ? Ist das eine neue Erfindung.

    • R. Finder am 20.04.2019 13:41 Report Diesen Beitrag melden

      sucher

      Oberflächlich betrachtet nichts Neues, aber früher waren die Messer in der Scheide. Bis der Stecher den Druckknopf aufgebracht hat, mit dem der kleine Riemen beim Scheidenausgang normalerweise befestigt ist, konnte sich die Frau retten, und die Sache wurde gar nicht polizeilich angezeigt.

    einklappen einklappen