Versuchter Mord

19. August 2018 10:26; Akt: 19.08.2018 13:25 Print

Mann sticht in Asyl-Unterkunft auf Ehefrau ein

Am Samstagnachmittag kam es zu einem Polizeieinsatz in der Mariannengasse. Ein Streit eines Ehepaares geriet außer Kontrolle.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Beamte des Stadtpolizeikommandos Josefstadt mussten am Samtag um 15.10 Uhr verständigt, da es in einer Asylunterkunft in der Mariannengasse zu einem Streit unter Eheleuten gekommen ist.

Umfrage
Wird Wien immer brutaler?
85 %
4 %
9 %
2 %
Insgesamt 98080 Teilnehmer

Mann zeigt sich geständig

Nach aktuellem Ermittlungsstand stach dabei ein 35-jähriger Afghane seiner 28-jährigen Gattin mehrfach mit einem Küchenmesser in den Oberkörper. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, befindet sich aber aktuell nicht mehr in Lebensgefahr.

Der Mann zeigte sich geständig im Streit zugestochen zu haben, nannte aber noch kein genaueres Motiv und ließ sich widerstandslos festnehmen. Das Landeskriminalamt Wien hat die Amtshandlung übernommen, Vernehmungen und die Spurenauswertungen sind derzeit im Gange.

Polizei-Pressesprecher Patrick Maierhofer im Interview

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • alterwiener am 19.08.2018 11:19 Report Diesen Beitrag melden

    Wien ist anders

    Die tägliche Messerattacke in Wien! Rot-Grün haben das möglich gemacht!

    einklappen einklappen
  • seven am 19.08.2018 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Wien adé

    Importierte Kriminelle ! Den echten Wiener darf nichts mehr Wundern in dieser versandelten Stadt Wien-

    einklappen einklappen
  • Henry2018 am 19.08.2018 12:46 Report Diesen Beitrag melden

    Für lange Zeit unbewohnbar

    Die tägliche Messerattacke in der lebenswertesten Stadt. Rot/Links/ Grün und ihren Bereicherern sei Dank.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Luna mit U am 19.08.2018 20:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Was hat uns die damalige Regierung nur für Menschen in unser Land gesetzt unglaublich jeden Tag eine neue Wahnsinnstat begangen von Leuten die angeblich Schutz suchen. Ich hoffe die neue Regierung kommt langsam in die Gänge und die Herkules ist im Dauerbetrieb.

  • krtecek am 19.08.2018 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Dies ist die Zukunft Europas.

    wenn diese Leute nur mehr Sachleistungen bekommen dann sind sie sicher nicht mehr so verfolgt und bleiben wo sie hingehören.

  • wien am 19.08.2018 18:19 Report Diesen Beitrag melden

    Manfred Richter

    also ich habe mir die Postings alle durchgelesen und bin der Meinung das zu 99 % hier rechtsextreme schreiben .ich kann mir nicht vorstellen das über Menschen so abschäumig geschrieben wird. die Schuld rot grün geben ist ein Wahnsinn sonder das ist das Leben heute . auch das Jahr 2015 ist nicht schuld . man sieht es an den gefangenenzahlen die angeführt von BRD und an 2 stelle von Rumänien ist also bitte läst endlich dir Leute in Ruh und kehrt vor eurer eigenen Tür.

  • Monika F. am 19.08.2018 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gewalt

    Bravo! Schon wieder so herzige, die unser Land aufsuchten, um in FRIEDEN zu leben. So wurden wir betrogen.

  • alkd am 19.08.2018 16:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    puh

    na da bin ich aber mehr als froh, dass die aus der Gerasdorfer Straße weg sind