Wien-Ottakring

03. Oktober 2017 10:39; Akt: 03.10.2017 11:05 Print

U6-Messerstecher: Zeugin mit Kapperl nun gesucht

Eine Auseinandersetzung in der Nacht auf Sonntag bei der U6-Station Thaliastraße endete mit einem Toten. Wie die Polizei nun weiß, konnte eine Frau den Kampf beobachten. Sie soll wichtige Hinweise liefern.

Der Zeuge deutet auf die Stelle, bis zu der sich das Messerstich-Opfer blutend schleppte. (Bild: Video3)

Der Zeuge deutet auf die Stelle, bis zu der sich das Messerstich-Opfer blutend schleppte. (Bild: Video3)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie bereits berichtet ist es am 1. Oktober 2017 um 02.00 Uhr im Bereich Thaliastraße/Lerchenfelder Gürtel im Zuge eines Raufhandels zu einem Mord mit einem Messer gekommen. Ein 21-Jähriger erlag im Spital seinen Verletzungen, der Zustand seines 31-jährigen Begleiters ist zuletzt als kritisch aber stabil bewertet worden.

Frau hat mit rivalisierenden Gruppen gesprochen

In diesem Zusammenhang konnte das Landeskriminalamt Wien jetzt herausfinden, dass sich zum Tatzeitpunkt eine ca. 25-jährige Frau, bekleidet mit einer Baseballkappe, im Nahbereich des Tatortes aufgehalten hat und mit beiden rivalisierenden Gruppen in Kontakt gestanden ist.

Diese Frau wird dringend als Zeugin gesucht und soll sich mit dem Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01-3131-33800 in Verbindung setzen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(bai)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.