Mord in Wien-Favoriten

15. Juni 2019 12:30; Akt: 15.06.2019 12:50 Print

Polizeisprecher erklärt, wie es zu der Bluttat kam

Freitagnacht wurde ein 24-Jähriger auf offener Straße von einem Bekannten niedergestochen. Polizeisprecher Patrick Maierhofer erklärt, wie sich die Bluttat abgespielt hat.

Polizeisprecher Patrick Maierhofer erklärt, wie es zu der Bluttat kam (Video: Video3/Heute.at)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Freitagnacht wurde ein 24-jähriger Pole mitten auf der Inzersdorfer Straße niedergestochen. Ein zwei Jahre älterer Bekannter hatte im Streit ein Messer gezogen und dem jungen Mann tödliche Verletzungen an Oberarm und Hals zugefügt – "Heute.at" berichtete.

Der Tatverdächtige konnte nach kurzer Flucht, nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt festgenommen werden. Die Tatwaffe, ein Klappmesser, hatte er zuvor weggeworfen. Sie konnte von den alarmierten Polizeibeamten in der Knöllgasse gefunden und sichergestellt werden.

Messer-Mord in Wien-Favoriten

Im Video-Interview (siehe oben) erklärt Polizeisprecher Patrick Maierhofer, wie es zu der Bluttat kam und spricht über den derzeitigen Ermittlungsstand.

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ÖSTERREICHER am 15.06.2019 10:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alles vorbei, schönes Österreich

    ein Messermord in Österreich, unmöglich das kann ich einfach nicht glauben und das sogar unter nicht Österreichern oder ist das doch der tägliche Einzelfall. Das Messer in Österreich hörte man vor 2015 selten und jetzt schon täglich. Heutzutage sind die Straßen schon sehr gefährlich geworden und das nicht nur wegen dem Straßenverkehr. Früher waren bei Streitereien immer Verletzte und inzwischen sind es schon sehr oft Tote. Österreich, es war einmal und ist nicht mehr, wunderschön und sicher.

    einklappen einklappen
  • Der Auswanderer am 15.06.2019 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Wien u weg

    Einzelfälle in Eien; das ist quasi bei mir um d Ecke. Bin jetzt nach Niederösterreich gezogen, ein Traum :)

    einklappen einklappen
  • josef am 15.06.2019 15:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wir bedauern

    was bringt die Menschen zu solchen Taten.Die ganze Welt rennt im Kreis und ruiniert siech gegenseitig.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • franz der mutige am 15.06.2019 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wien ist so

    leute das war ein Einzelfall in Wien und sollte uns egal sein solange es die Wiener wollen das es so ist,und täglich werde es mehr

  • Roman am 15.06.2019 18:39 Report Diesen Beitrag melden

    Wien gleicht einer Räuberhöhle

    Rote und grüne habe es so gern. "Die qualitativste Stadt der Welt". Natürlich von hinten.

    • Guziwuzi am 15.06.2019 20:53 Report Diesen Beitrag melden

      @Roman

      Und diese Wiener die das Geld haben um sich im Umland anzusiedeln wählen wieder dieselben Parteien die das Chaos in Wien angerichtet haben!!

    einklappen einklappen
  • josef am 15.06.2019 15:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wir bedauern

    was bringt die Menschen zu solchen Taten.Die ganze Welt rennt im Kreis und ruiniert siech gegenseitig.

  • Mr am 15.06.2019 14:42 Report Diesen Beitrag melden

    Pq

    Hauptsache die Polizei hat ein Planquadrat bei der Sterngasse veranstaltet um die bösen Tuner zu sekkieren. Und um die Ecke sticht sich inzwischen wer ab top Leistung

    • Vero am 15.06.2019 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mr

      Und woher soll die Polizei wissen, dass sich um die Ecke ein Todesdrama anbahnt? Noch sind die Polizisten keine Hellseher, sollte aber in wichtiges Kriterium für die Aufnahmetests werden

    einklappen einklappen
  • Der Auswanderer am 15.06.2019 14:00 Report Diesen Beitrag melden

    Wien u weg

    Einzelfälle in Eien; das ist quasi bei mir um d Ecke. Bin jetzt nach Niederösterreich gezogen, ein Traum :)

    • Vero am 15.06.2019 20:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Der Auswanderer

      Ich habe vor 4 Jahren auch Wien verlassen und eine neue Lebensqualität bekommen! Nette Nachbarn, RUHE, die Ausländer, die hier wohnen haben sich auch Eigentum gekauft, die Männer arbeiten! Trifft man sich auf dem Spielplatz, bieten sie etwas zum Essen an, es ist echt ein schönes Miteinander! Es ist eben alles überschaubarer! Bin froh, dass ich diesen Schritt gemacht habe!

    • Alex am 16.06.2019 08:22 Report Diesen Beitrag melden

      @Vero

      Ja davon träum ich auch. Ich denke in den nächsten 2-3 Jahren werde ich Wien auch verlassen. Nicht mehr auszuhalten diese tägliche Aggressivität. Die Leute sind nur mehr grantig, neidisch und boshaft.

    einklappen einklappen