Wien-Favoriten

28. Januar 2018 11:23; Akt: 28.01.2018 12:10 Print

Mutmaßlicher Ladendieb wurde erneut erwischt

Der Tatverdächtige soll zum wiederholten Mal als Ladendieb unterwegs gewesen sein. Bei dem Versuch, Werkzeuge aus einem Baumarkt zu entwenden, wurde er nun verhaftet.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Fehler gesehen?

Am Vormittag des 27. Jänners wurde die Polizei Wien zu einem Baumarkt in die Triester Straße gerufen. Der tatverdächtige Georgier (38) wurde dort von einem Ladendetektiv beobachtet, als er gerade versuchte mehrere Werkzeuge zu entwenden.

Nach ihrem Eintreffen stellten die Beamten des Stadtpolizeikommandos Favoriten fest, dass gegen den Mann bereits wegen früherer ähnlicher Delikte gefahndet wurde. Der Verdächtige wurde festgenommen und in eine Justizanstalt gebracht.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lok)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Erwin am 28.01.2018 12:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rentner

    ladendieb Ich denke mal man soll das nicht so eng sehen, der wollte doch nur seiner Pfuschertätigkeit nachgehen, der Böse Detektiv , Sarkasmus Ende

  • ferdinand am 28.01.2018 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    georgier stiehlt wieder

    was passiert mit ihm. erfahrungsgemäß nichts. wird auf freiem fuß angezeigt. auf steuerzahlerskosten gegen ihn prozessiert, bekommt bedingte strafe. keine abzuschieben. morgen wieder bei der arbeit. bekommt er mindessicherung? sicher ja

  • Egon am 28.01.2018 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Er wollte nur arbeiten gehen

    Und als sehr gut Integrierter natürlich dann auch alle Abgaben und Steuern bezahlen. So geht die Exekutive mit arbeitswütigen Migranten um.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Antonia am 29.01.2018 00:55 Report Diesen Beitrag melden

    Deitsch schwäre Sprache

    Man fahndet nicht GEGEN jemanden, sondern NACH. GEGEN jemanden ermittelt die Polizei bloß.

    • Inko Gnito am 30.01.2018 08:29 Report Diesen Beitrag melden

      Und außerdem . . .

      . . . wird in so einem Fall jemand festgenommen nicht verhaftet. Verhaftet kann nur werden wenn ein richterlicher Haftbefehl vorliegt. Nicht nur die Sprache ist für manche Redakteure schwer, auch das Allgemeinwissen hat seine Tücken.

    einklappen einklappen
  • emmi33 am 28.01.2018 15:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arm

    Ja, die Georgier sind viel ärmer als wir...

  • Lionhunter am 28.01.2018 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    wollt sich nur was borgen ....

    Der wollte sich nur was ausborgen - immer wieder heisst es Diebstahl wenn man sich was ohne Bezahlung mitnimmt - die Linken sehen das sicher auch nicht sooo streng. Also böse sind wir schön wir Österreicher ...

  • Mia am 28.01.2018 13:17 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn ich

    schon das Wort "mutmaßlich" höre könnte ich .......

  • Egon am 28.01.2018 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Er wollte nur arbeiten gehen

    Und als sehr gut Integrierter natürlich dann auch alle Abgaben und Steuern bezahlen. So geht die Exekutive mit arbeitswütigen Migranten um.