Adam Savage

20. November 2018 15:37; Akt: 20.11.2018 16:11 Print

"MythBusters"-Star muss Wien-Besuch absagen

"MythBuster" Adam Savage wird mit dem Heinz Oberhummer Award ausgezeichnet. Er ist schwer erkrankt, kann deshalb den ganz besonderen Preis nicht persönlich entgegennehmen.

Adam Savage beim Discovery Communications 2015 Winter TCA in Pasadena, Kalifornien. (Bild: picturedesk.com/AP/Invision/Richard Shotwell)

Adam Savage beim Discovery Communications 2015 Winter TCA in Pasadena, Kalifornien. (Bild: picturedesk.com/AP/Invision/Richard Shotwell)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 23. November wird zum dritten Mal der mit 20.000 Euro dotierte Heinz-Oberhummer-Award im Wiener Stadtsaal vergeben, um den 2015 leider verstorbenen Mitbegründer der Science Busters und seine Begeisterung für Naturwissenschaft hochleben zu lassen.

Wie die Organisatoren aber am Dienstag mitteilten, kann der Preisträger und Stargast des Abends, Adam Savage (51), aus gesundheitlichen Grünen am Freitag nicht an der Zeremonie teilnehmen.

Der langjähriger Co-Host der "MythBusters" und leidenschaftliche Sammler von Filmrequisiten ist demnach schwer erkrankt. Die schlechte Luft aufgrund der anhaltenden Brände in Kalifornien hätten seinen Atemwegen so stark zugesetzt, dass ihm der Arzt Flugverbot erteilt habe, heißt es in einer Aussendung.

Bemmerl für die Wissenschaft

Die Gala soll trotzdem stattfinden und Adam Savage, wenn es sein Gesundheitszustand erlaubt, zumindest per Videobotschaft dabei sein. Neben dem Preisgeld gibt es traditionell aber noch ein ganz besonderes Geschenk, das sich nicht so leicht einfach digital überweisen lässt: ein Glas Alpaka-Kot.

Video: James Randi erhält Oberhummer-Award 2016

Zur Erklärung dieses doch skurrilen Preises: Heinz Oberhummer war zu Lebzeiten ein ausgesprochener Liebhaber von Alpakas. Besonders, das in den Bemmerln der Tiere enthaltene Bakterium Deinococcus radiodurans hatte es ihm angetan.

"Wir hoffen, dass er [Adam Savage] bald wieder auf den Beinen ist", so die Organisatoren. Man werde ihm das Einmachglas mit dem frisch geernteten Alpaka-Kot, "auf das er sich schon gefreut hatte", auf anderem Weg zukommen lassen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Heinz Thai am 20.11.2018 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr schade

    das er nicht kommen kann. Die Sendung mit ihm ist echt super. Wünsche baldige Besserung.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Heinz Thai am 20.11.2018 16:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sehr schade

    das er nicht kommen kann. Die Sendung mit ihm ist echt super. Wünsche baldige Besserung.