28-Jähriger festgenommen

21. Oktober 2017 14:28; Akt: 21.10.2017 14:32 Print

Nach Schreckschuss: WEGA fasst Drogendealer

Spektakulärer Einsatz in Meidling: Ein 28-Jähriger lieferte der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd und konnte erst nach einem Schuss festgenommen werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Beamten des Landeskriminalamtes, Außenstelle West, führten am Freitag gegen 13.40 Uhr am Gaudenzdorfer Gürtel im 12. Bezirk einen Zugriff auf einen mutmaßlichen Drogendealer durch.

Unterstützung erhielt das LKA beim Einsatz dabei auch von WEGA-Beamten.

Als der 28-jährige Tatverdächtige die Polizisten bemerkte, ergriff er sofort die Flucht. Trotz der stark befahrenen Straße rannte der Mann quer über die Fahrbahnen am Gürtel in Richtung Mollardgasse in Mariahilf.

In der Mollardgasse konnte der 28-Jährige schließlich von der WEGA festgenommen werden. Bei der Verfolgung gaben die Beamten auch einen Schreckschuss in ein Blumenbeet ab.

Schussabgabe als "Einschüchterung"

Eine "Heute"-Leserreporterin hörte den Schuss und beobachtete die Festnahme. Die Schussabgabe hat dabei einen psychologischen Aspekt, wie Harald Sörös gegenüber "heute.at" erklärt. Durch den Schuss soll die flüchtige Person eingeschüchtert werden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 21.10.2017 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Schreckt leider fast keinen

    Da es nur bei einem Signal oder Schreckschuss bleibt wie man in Österreich weiß ist es leider unütz.

    einklappen einklappen
  • Mike am 22.10.2017 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Schreckschuss-Pistole ?

    Wie oft jetzt noch: das heißt "Warnschuss" !

    einklappen einklappen
  • Ehklar am 22.10.2017 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    "Schreckschuss" liest man neuerdings oft, ist aber Unsinn. Die Polizei gibt Warnschüsse ab!

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ehklar am 22.10.2017 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    "Schreckschuss" liest man neuerdings oft, ist aber Unsinn. Die Polizei gibt Warnschüsse ab!

    • Wissender am 22.10.2017 11:45 Report Diesen Beitrag melden

      Ein

      Eben nicht!! Warnschuss dient per Definition zur Androhung eines lebensbedrohenden Waffengebrauchs. Ein Schreckschuss als psychologisches Druckmittel. Beide Schüsse werden aus selbiger Waffe mit selbiger Munition abgegeben, der Unterschied liegt im Beweggrund des Beamten und in der nachfolgenden schriftlichen Dokumentation. Bitte nicht immer gscheitln ohne sich je mit gesetzlichen Grundlagen beschäftigt zu haben ...

    einklappen einklappen
  • Mike am 22.10.2017 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Schreckschuss-Pistole ?

    Wie oft jetzt noch: das heißt "Warnschuss" !

    • Wissender am 22.10.2017 11:49 Report Diesen Beitrag melden

      Ein

      Wie oft noch... Warnschuss dient per Definition zur Androhung eines lebensbedrohenden Waffengebrauchs. Ein Schreckschuss als psychologisches Druckmittel. Beide Schüsse werden aus selbiger Waffe mit selbiger Munition abgegeben, der Unterschied liegt im Beweggrund des Beamten und in der nachfolgenden schriftlichen Dokumentation. Bitte nicht immer gscheitln ohne sich je mit gesetzlichen Grundlagen beschäftigt zu haben .

    einklappen einklappen
  • Mike am 21.10.2017 14:47 Report Diesen Beitrag melden

    Schreckt leider fast keinen

    Da es nur bei einem Signal oder Schreckschuss bleibt wie man in Österreich weiß ist es leider unütz.

    • Heinz Heinsen am 21.10.2017 22:22 Report Diesen Beitrag melden

      Naja

      Immerhin hat in unsere WEGA trotz der illegalen Flucht dennoch gekriegt, aber ich gebe Dir Recht: das nächste Mal sollten wir gescheiter schießen...

    • Fritz Huber am 22.10.2017 11:10 Report Diesen Beitrag melden

      Lesen von Vorteil

      Mike hast du den Text gelesen? Der Warnschuss war erfolgreich!

    einklappen einklappen