Dompfarrer im Gespräch

26. Februar 2019 05:30; Akt: 25.02.2019 21:08 Print

Nur mehr "gespritzter Messwein" für Toni Faber

von Walter Pohl - Viele irdische Genüsse bleiben Dompfarrer Toni Faber nach seiner mittlerweile dritten Entzündung der Bauchspeicheldrüse nicht.

Toni Faber schildert seinen Leidensweg in Richtung Genesung (Bild: zVg)

Toni Faber schildert seinen Leidensweg in Richtung Genesung (Bild: zVg)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf "Heute"-Nachfrage schildert der Hirte zu St. Stephan (City) seinen höchstpersönlichen Leidensweg in Richtung völliger Genesung: "Alles, was gebacken oder gebraten ist, bleibt mir nun versagt." Natürlich wurde dem 56-Jährigen auch ein Verzicht auf Schärfe und Würze auferlegt, gekochtes Gemüse und mageres Fleisch sowie Fisch sind jedoch in Maßen erlaubt.

Selbstredend fragte "Heute" auch bezüglich des wohl unverzichtbaren Messweins nach. Diesbezüglich gibt der Gottesmann allerdings Entwarnung: "Pro Messe trinke ich im Normalfall einen Schluck Messwein, das ist circa 1/32 Liter. Ab sofort wird mein Wein auch mit Wasser verdünnt." Und hier natürlich mit Wiener Hochquellwasser, und zwar ohne Kohlensäure, weil auch die der Gesundheit abträglich wäre.

Faber, der durch den einwöchigen Spitalsaufenthalt rund fünf Kilogramm abgebaut hat, nimmt es gelassen: "Schließlich ist ohnehin bald Fastenzeit, da fällt die Diät umso leichter."

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roman am 26.02.2019 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herr

    was lernt man daraus. solche Sachen gibt man nie Preis! dadurch erspart man sich das blöde Gerede!

  • Elisabeth am 26.02.2019 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Kürzer treten beim gratis Büffet

    So ein armer Kerl. Etwas weniger Seitenblicke Büffet würde auch nicht schaden . Zuviel geschlemmt im bisherigen Leben.

    einklappen einklappen
  • Hasengasse am 26.02.2019 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Hasengasse

    Auch wenns der gute Messwein aus Gobelsburg ist wird er von der Bauchspeicheldrüse nicht vertragen. Typisch Kirche Wasser predigen und selbst Wein trinken. Die Ministranten werden ein Lied davon singen können das die Pfarrer den Kelch mit Hilfe der Hände der Ministranten anheben. Habe das schon etliche Male selbst gesehen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Konfusius am 26.02.2019 13:38 Report Diesen Beitrag melden

    Wein, Weib und Gesang

    Ein mir bekannter, bereits verstorbener katholischer Pfarrer, ist einstens Alkoholiker geworden. Er machte dann infolgedessen eine Entwöhnungskur. Dann war es ihm verboten den Messwein zu trinken. Im zweiundachtzigsten Lebensjahr verstarb er. Auch der Gspritzte ist in diesem Fall ein Tabu.

    • Phil Leicht am 26.02.2019 13:49 Report Diesen Beitrag melden

      Na aber

      82 ist eh ein stolzes Alter für einen alkoholkranken Menschen. Oder?

    einklappen einklappen
  • Elisabeth am 26.02.2019 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Kürzer treten beim gratis Büffet

    So ein armer Kerl. Etwas weniger Seitenblicke Büffet würde auch nicht schaden . Zuviel geschlemmt im bisherigen Leben.

    • Bingo am 26.02.2019 14:33 Report Diesen Beitrag melden

      Seitenblicke

      Wollte ich auch schon erwähnen, der Herr Pfarrer ist leider ein Seitenblicke-Society-Mensch. Eben überall präsent, beispielsweise jetzt gerade in der Heute.

    einklappen einklappen
  • Roman am 26.02.2019 12:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    herr

    was lernt man daraus. solche Sachen gibt man nie Preis! dadurch erspart man sich das blöde Gerede!

  • Helmut L. am 26.02.2019 11:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jetzt kommts dick

    So ein bedauernswerter, jetzt braucht er nur noch eine Marmor-Allergie und eine Promi-Trauma, dann ist er fertig ! Strömt in den Stefansdom und betet für ihn ! Vielleicht ein paar Flüchtlinge, die hättrn Zeit ?

  • Hasengasse am 26.02.2019 10:30 Report Diesen Beitrag melden

    Hasengasse

    Auch wenns der gute Messwein aus Gobelsburg ist wird er von der Bauchspeicheldrüse nicht vertragen. Typisch Kirche Wasser predigen und selbst Wein trinken. Die Ministranten werden ein Lied davon singen können das die Pfarrer den Kelch mit Hilfe der Hände der Ministranten anheben. Habe das schon etliche Male selbst gesehen.