In Wien-Favoriten

27. April 2018 12:58; Akt: 27.04.2018 12:58 Print

Polizist außer Dienst ringt Ladendieb (33) nieder

Ein Polizist ist eben immer im Dienst: In Wien-Favoriten bemerkte der Beamte einen Ladendieb, der sich aggressiv verhielt. Er nahm in fest, übergab ihn den Kollegen.

Festnahme (Bild: iStock)

Festnahme (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am 26. April gegen 18 Uhr wurde ein 33-jähriger Rumäne bei einem Ladendiebstahl in einem Lebensmittelgeschäft in der Favoritenstraße von einem Mitarbeiter erwischt. Der mutmaßliche Dieb verhielt sich aggressiv gegenüber dem Verkäufer.

Da kam ihm der Zufall in Person eines Polizisten außer Dienst zu Hilfe: Der Beamte, der sich privat zum Einkaufen in dem Geschäft befand, versuchte den Tatverdächtigen zu beruhigen. Hatte aber leider wenig Erfolg damit: "Der 33-Jährige riss sich das T-Shirt von seinem Oberkörper und attackierte den Polizisten. Dem Beamten gelang es jedoch, den Mann zu überwältigen", so Polizei-Pressesprecher Daniel Fürst.

Nachdem eine Funkstreife des Stadtpolizeikommandos Favoriten eingetroffen war, konnte der Tatverdächtige festgenommen werden.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ck)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Leo King am 27.04.2018 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Wir danken wieder unserer rotgrünen Wiener Stadtregierung und der Vorgänger-Bundesregierung für die wundervollen offfenen Grenzen, die uns diese wohltuende Bereicherung beschert hat. Zu gut deutsch: Wann nehmen sich endlich die Gerichte dieser Politiker an?

  • Lokus am 28.04.2018 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    Sick World

    Genau deswegen sollte jeder Exekutivbeamte einen Waffenpass genehmigt bekommen, wenn er schon privat sein Leben aufs Spiel setzt und in diesen Zeiten tut er das definitiv. Auch wenns "nur " um eine Tafel Schokolade geht, muss er damit rechnen, dass einen psychischen Eizelfall gegenüber steht!!

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Lokus am 28.04.2018 09:43 Report Diesen Beitrag melden

    Sick World

    Genau deswegen sollte jeder Exekutivbeamte einen Waffenpass genehmigt bekommen, wenn er schon privat sein Leben aufs Spiel setzt und in diesen Zeiten tut er das definitiv. Auch wenns "nur " um eine Tafel Schokolade geht, muss er damit rechnen, dass einen psychischen Eizelfall gegenüber steht!!

  • Leo King am 27.04.2018 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Wir danken wieder unserer rotgrünen Wiener Stadtregierung und der Vorgänger-Bundesregierung für die wundervollen offfenen Grenzen, die uns diese wohltuende Bereicherung beschert hat. Zu gut deutsch: Wann nehmen sich endlich die Gerichte dieser Politiker an?