Wien-Brigittenau

01. April 2019 10:30; Akt: 01.04.2019 10:54 Print

17-Jähriger beschädigt im Vollrausch 15 Autos

Mitten in der Nacht soll der Staatenlose mehr als ein Dutzend parkende Fahrzeuge im Bereich der Wallensteinstraße beschädigt haben.

Die Wallensteinstraße im 20. Wiener Gemeindebezirk. Symbolfoto (Bild: Google Street View)

Die Wallensteinstraße im 20. Wiener Gemeindebezirk. Symbolfoto (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der alkoholisierte 17-Jährige begann am Sonntag mitten in der Nacht zu randalieren. Gegen 4.00 Uhr beschädigte er insgesamt 15 geparkte Fahrzeuge im Bereich der Wallensteingasse durch Fußtritte.

Der junge Mann – er ist derzeit staatenlos – wurde festgenommen. Er hatte rund 1,2 Promille im Blut und konnte auf Grund seiner Alkoholisierung nicht vernommen werden. Der Jugendliche wurde angezeigt, es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Euro.

Die Bilder des Tages
Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rcp)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wie immer am 01.04.2019 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    17 Jahr schwarzes Haar.....,....

    Und schon wieder ein 17 Jähriger.....wer es glaubt.

  • Franz Josef am 01.04.2019 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Leute die arbeiten gehen und sich ein Auto zusammen gespart haben sind die Verlierer, der hat nichts ...Danke an SPÖ/GRÜNE für die Bereicherung.

    einklappen einklappen
  • milchmädchen am 01.04.2019 12:02 Report Diesen Beitrag melden

    Zwangsarbeit

    Er muß den Schaden bezahlen. 1,5 Euro Stundenlohn.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Habakuk am 01.04.2019 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Staatenlos?

    Dass ich nicht lache! Hat den Pass offensichtlich weggeschmissen. Nur die Reiseroute auf seinem Handy hat keiner kontrollieren dürfen, verstößt gegen Datenschutz.

  • milchmädchen am 01.04.2019 12:02 Report Diesen Beitrag melden

    Zwangsarbeit

    Er muß den Schaden bezahlen. 1,5 Euro Stundenlohn.

  • Wie immer am 01.04.2019 11:26 Report Diesen Beitrag melden

    17 Jahr schwarzes Haar.....,....

    Und schon wieder ein 17 Jähriger.....wer es glaubt.

  • Franz Josef am 01.04.2019 10:55 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Leute die arbeiten gehen und sich ein Auto zusammen gespart haben sind die Verlierer, der hat nichts ...Danke an SPÖ/GRÜNE für die Bereicherung.

    • ray becker am 01.04.2019 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      @franz josef

      ich wäre dafür die spö/grünen an den schäden zu beteiligen. aber wahrscheinlich kriegt er eh ein Attest und einen Staranwalt.

    einklappen einklappen