EM für Tierpräparation

26. Februar 2018 15:22; Akt: 26.02.2018 15:22 Print

NHM Wien gewinnt mit Zebraspringspinne

Schöner Erfolg für das Naturhistorische Museum Wien: Das Team der Tierpräparatoren erzielte bei der Europameisterschaft in Salzburg vier Top-Platzierungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Von 18. bis 25. Februar fand in Salzburg die Europameisterschaft der Tierpräparatoren statt. Dabei konnte sich das Team des Naturhistorischen Museum Wien über Top-Platzierungen freuen. Iris Rubin (43) errang in der Kategorie "Professional" mit ihrem Modell einer Zebraspringspinne den ersten Platz.

Zebraspringspinne auf 1. Platz

In dem rund 28 cm langen Modell der in der Natur nur 6mm großen Spinne stecken rund zwei Monate Arbeit. "Als Modellbauerin arbeite ich an Mammuts ebenso wie an Einzellern. Die Spinne war eine besondere Herausforderung", erzählt Rubin im Gespräch mit "Heute".

Anhand von eigens angefertigten Zeichnungen erstellte Rubin aus Silikon und Epoxidharz ein Modell, das die Modellbauerin anschließend mit tausenden Härchen und Schuppen beklebte. "Dazu habe ich Karton, aber auch Federn von einem Emu verwendet", erklärt Rubin.

Kohlmeise, Elster und Meeresschnecke holen "Bronze"

Bei der Präparation sei viel Fingerspitzengefühl und eine ruhige Hand notwendig gewesen, erzählt NHM Wien-Präparatorin Nathalie Wallner. Beides bewies sie bei der von ihr präparierten Kohlmeise. Mit ihrer Arbeit erreichte Wallner in der Klasse "Professional" den 3. Platz. "Das Nachmodellieren der Augenlider gelang nur unter der Lupe und weil das gesamte Tier so klein ist, musste ich besonders vorsichtig sein, weil die Haut sehr schnell reißt und die Knochen leicht brechen", beschreibt Wallner die Herausforderung.

Den dritten Platz erreichte auch NHM Wien-Lehrling Melina Franz mit einer Elster in der "Novice"-Klasse. Ebenfalls "Präparations-Bronze" errang Mirjana Pavlovic, die mit dem Modell einer Meeresschnecke angetreten ist und in der Klasse "Professional" Dritte wurde.

Die Veranstaltung "Open European Taxidermy Championships®" fand heuer zum elften Mal statt. Insgesamt machten 250 Teilnehmer aus 33 Nationen mit 360 eingereichten Exponaten an der Europameisterschaft mit.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lok)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • yes hase am 26.02.2018 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    charakter oft nicht vorhanden

    o schnell geht das,gut so beim nächsten mal den user zahlen lassen und das kräftig.was haben sich die roten und die grünen in der vergangenheit für bekübelung gefallen lassen besonders glawischnig.,und viel zu spät darauf reagiert, übel war auch der B.P. wahlkampf wo eine stenzel den van d. B. attakierte wegen seiner eltern und deren angeblicher vergangenheit absolut wiederlich sowas wenn man kinder für eltern in die pflicht nimmt.und ja, das ist der punkt das ganze hat eine kronologie ...HAIDER/PETZNER/STRACHE/KICKL/HOFER.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • yes hase am 26.02.2018 18:03 Report Diesen Beitrag melden

    charakter oft nicht vorhanden

    o schnell geht das,gut so beim nächsten mal den user zahlen lassen und das kräftig.was haben sich die roten und die grünen in der vergangenheit für bekübelung gefallen lassen besonders glawischnig.,und viel zu spät darauf reagiert, übel war auch der B.P. wahlkampf wo eine stenzel den van d. B. attakierte wegen seiner eltern und deren angeblicher vergangenheit absolut wiederlich sowas wenn man kinder für eltern in die pflicht nimmt.und ja, das ist der punkt das ganze hat eine kronologie ...HAIDER/PETZNER/STRACHE/KICKL/HOFER.