2019

25. Februar 2019 13:08; Akt: 25.02.2019 14:19 Print

Titel von Wiener Gratisbuch steht fest

Der Debütroman der niederländischen Autorin Connie Palmer ist das diesjährige Wiener Gratisbuch. Sie gilt als die "Grande Dame der niederländischen Literatur".

Connie Palmen (Bild: Annaleen Louwes)

Connie Palmen (Bild: Annaleen Louwes)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Titel des Wiener Gratisbuches 2019 lautet "Die Gesetze". Mitte November werden die rund 100.000 Exemplare der niederländischen Autorin Connie Palmer in der Hauptstadt verteilt. Die Information liest man auf der Homepage der Wiener Aktion.

In dem Werk der preisgekrönten niederländischen Autorin steht die Studentin Marie und ihre Erfahrungen mit sieben unterschiedlichen Männern - dem Astrologen, dem Epileptiker, dem Philosophen, dem Priester, dem Physiker, dem Künstler und dem Psychiater. Sie begehrt an diesen Männern vor allem das Wissen, das sie befähigt, die Welt zu beurteilen. Sie versucht die Gesetze, die sie sich für ihr Leben gewählt haben, zu ergründen, sucht nach dem, was Halt in einer unsicheren Welt geben kann.
Der Debütroman ist 1991 erschienen und wird ab November, wie gewohnt in Buchhandlungen, Büchereien, Volkshochschulen und anderen Orten kostenlos aufliegen.

Bereits zum 18. Mal gibt es das "Gratisbuch der Stadt Wien". As Projekt finanziert sich über Sponsoren - allen voran Wien Energie. Für die Auswahl des Buches gibt es unterschiedliche Kriterien wie zum Beispiel die gesellschaftspolitische Relevanz des Inhaltes des Buches in und für Wien und ein weltweit anerkannter und besprochener Autor , der in mehreren Sprachen verlegt wird. Im Vorjahr wurde der Roman "Jeder Tag ist Muttertag" von Hilary Mantel verteilt. Unter den seit 2002 ausgegebenen Titeln befanden sich etwa "Sehr blaue Augen" von Toni Morrison, "Fever Pitch" von Nick Hornby, "Der Geschichtenerzähler" von Mario Vargas Llosa, "America" von T. C. Boyle oder "Katzentisch" von Michael Ondaatje.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(no)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lächerlich am 26.02.2019 04:01 Report Diesen Beitrag melden

    Stadt Wien Zahlt

    Die Wien Energie GmbH ist eine 100 prozentige Tochtergesellschaft der WIENER STADTWERKE GmbH und steht somit mittelbar im Eigentum der Stadt Wien. Zudem unterliegt Wien Energie der Kontrolle der Konzernrevision, des Kontrollamts der Stadt Wien sowie des Rechnungshofs. Wien Energie gehört der Stadt Wien :) ;)

  • Bine Wien am 26.02.2019 05:42 Report Diesen Beitrag melden

    Wiener Gratisbuch

    Ich finde es sollten nur österreichische oder sogar nur Wiener Autoren beim" Gratisbuch der Stadt Wien" zur Auswahl stehen. Warum müssen da ausländische Autoren finanziert werden, wo wir doch so viele gute Autoren haben?

  • G.C. am 26.02.2019 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Buchtitel über Wien wäre:

    "Ich bin nicht zuständig" und handelt von den öffentlichen Institutionen in Wien.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • G.C. am 26.02.2019 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    Mein Buchtitel über Wien wäre:

    "Ich bin nicht zuständig" und handelt von den öffentlichen Institutionen in Wien.

  • Bine Wien am 26.02.2019 05:42 Report Diesen Beitrag melden

    Wiener Gratisbuch

    Ich finde es sollten nur österreichische oder sogar nur Wiener Autoren beim" Gratisbuch der Stadt Wien" zur Auswahl stehen. Warum müssen da ausländische Autoren finanziert werden, wo wir doch so viele gute Autoren haben?

  • Lächerlich am 26.02.2019 04:01 Report Diesen Beitrag melden

    Stadt Wien Zahlt

    Die Wien Energie GmbH ist eine 100 prozentige Tochtergesellschaft der WIENER STADTWERKE GmbH und steht somit mittelbar im Eigentum der Stadt Wien. Zudem unterliegt Wien Energie der Kontrolle der Konzernrevision, des Kontrollamts der Stadt Wien sowie des Rechnungshofs. Wien Energie gehört der Stadt Wien :) ;)