Naturhistorisches Museum Wien

12. Februar 2018 17:32; Akt: 13.02.2018 09:02 Print

Valentins-Special entführt ins erotische Tierreich

Die Romantik und Erotik des Tierreichs kann man beim Valentinstag-Special im Wiener Naturhistorischen Museum entdecken. Nach den Führungen gibt's einen "Sex on the beach".

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein ungewohnten Blick ins Tierreich bietet das Naturhistorische Museum Wien seinen Besuchern am Valentinstag. Am 14. Februar erlauben spezielle Führungen einen Blick ins Liebesleben der Tiere.

"Erotisches Tierreich"

Den Anfang machen die Ausführungen von Museumspädagoge Andreas Hantschk. Dabei erzählt er, warum es zwei Geschlechter gibt, was Zwitter sind oder wie das Phänomen der Jungfernzeugung, also der "unbefleckten Empfängnis" funktioniert.

Wer jetzt Angst hat, dass komplizierte wissenschaftliche Fachvorträge folgen, kann beruhigt sein: "Wir schauen uns auch an, welcher Vogel den längsten Penis hat und finden heraus, wie lange der ist", schmunzelt Andreas Hantschk.

"Männerfantasien auf Gürtelschnallen"

Die Führung von Prähistorikerin Karina Grömer widmet sich der Frage, wieweit Schmuck und Kleidung bei unseren Vorfahren als Zeichen für erotische Annäherung oder Abwehr verwendet wurden.

"Betrachtet man zum Beispiel die Objekte in den Pultvitrinen in Saal 13, dann sticht das Bronzeblech von Brezje aus dem 5. Jahrhundert vor Christus ins Auge, das eindeutig eine erotische Szene zeigt: Eine Frau auf einem Thron mit einem vor ihr knienden Mann beim Liebesakt. Gar nicht so prüde, unsere Vorfahren", so Grömer.

Erotisches rund um die Venus

Nicht nur eines der berühmtesten Exponate des Naturhistorischen Museums, sondern auch der Inbegriff von Weiblichkeit ist die Venus von Willendorf.

Die 29.500 Jahre alte Venus ist ein eindrucksvolles Beispiel dafür, das erotische Darstellungen schon in der Jungpaläolithikum beliebt waren. Beim dritten Teil der Kombi-Führung lernen Interessierte was Fundstücke aus der Stein- bis Eisenzeit über die Erotik jener Epoche erzählen.

Kombi-Führung ab sofort buchbar

Karten für die Kombi-Führung ("Männerfantasien auf Gürtelschnallen", "Erotisches rund um die Venus" und "Liebesleben im Tierreich") kosten 22 Euro und sind ab sofort erhältlich. Die Führung beginnt am 14. Februar um 18 Uhr und dauert etwa zwei Stunden. Im Anschluss daran erwartet die Teilnehmer ein sündiger "Sex in the Beach"-Cocktail im Planetariumssaal des Museums.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(lok)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.