Alle Staus und Sperren

12. Februar 2019 18:15; Akt: 12.02.2019 18:15 Print

Valentinstag bringt Chaos für Autofahrer in Wien

Am Donnerstag, den 14. Februar, haben es Autofahrer gleich zweimal schwer: Die Donnerstagsdemo und das Rapid-Spiel blockieren die Straßen.

Für Valentinstag ist das Verkehrschaos in Wien bereits vorprogrammiert (Bild: picturedesk.com)

Für Valentinstag ist das Verkehrschaos in Wien bereits vorprogrammiert (Bild: picturedesk.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Autofahrer wird der heurige Valentinstag kein erfreulicher werden. Am Abend haben all jene, die mit dem Auto in Wien unterwegs sind, gleich mit zwei Verkehrsaufregern zu rechnen.

Zum einen tritt der SK Rapid ab 18:55 Uhr das UEFA-Europa-League-Heimspiel gegen Inter Mailand im Weststadion an, zum anderen wird wieder im Rahmen der wöchentlichen Donnerstagsdemos gegen die aktuelle Regierung demonstriert.

Rund 24.000 Besucher beim Match

Das ausverkaufte Stadion wird für einen enormen Besucher- und PKW-Strom sorgen. Laut ARBÖ wird es zwischen 16 und 19 Uhr sowie zwischen 20:45 und 22 Uhr zu zeitweisen Sperren der Deutschordenstraße (ab Hadikgasse), der Keißlergasse (ab Bahnhofstraße) und der Linzer Straße im Bereich des Stadions kommen.

Weichen Sie stadtauswärts am besten über die Linzer Straße - Ernst-Bergmann-Gasse - Tinterstraße - Flötzerstraße aus. Stadteinwärts geht es am schnellsten über die Umleitungsstrecke über die Wientalstraße oder Hüttelbergstraße.

Sollten Sie selbst das Match besuchen, empfiehlt es sich, mit den Öffis anzureisen. Parkplätze rund um das Stadion wird es kaum geben, die Zufahrt zur Stadiongarage ist nur eingeschränkt möglich. Auch die Park&Ride-Anlage Hütteldorf wird überfüllt sein. Am leichtesten erreichen Sie das Weststadion mit den Linien U4, 49, 52, S45, S50 und S80.

Donnerstagsdemo mit ca. 3000 Demonstranten

Zwischen 18:30 und 22 Uhr demonstrieren die Teilnehmer wieder unter dem Motto „Es ist wieder Donnerstag“ gegen die Bundesregierung. Treffpunkt ist am Platz der Menschenrechte vor dem Museumsquartier, dann geht die Route weiter über Getreidemarkt - Rechte Wienzeile - Operngasse - Margaretenstraße - Margaretenplatz. Staus und Verzögerungen wird es daher rund um Karlsplatz, Schwarzenbergplatz, auf der Rechten Wienzeile, am Ring, sowie auf der Friedrichstraße und in der Operngasse geben. Entlang der Demonstrationsstrecke kommt es zu zeitweisen Sperren und lokalen Umleitungen.

Umfahren Sie am besten beide Zonen großräumig und planen mehr Zeit für den Heimweg ein oder steigen Sie auf die Öffis um.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(rfr)

Themen
Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kübra Y. am 12.02.2019 17:32 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht mal mit Parship versuchen?!

    Die einen laufen sinnlos durch die Straßen, um gegen ein demokratisch gewählte Regierung herumzuschreien und die anderen genießen den Valentinstag mit ihrem Schatz... Ich gehöre zu letzterem.

    einklappen einklappen
  • hütteldorf am 12.02.2019 21:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so so

    jo dann hamma wieder dank dem match hier ein chaos. das lustige ist... jedesmal in der siedlung rundherum wird geparkt wie verrückt ohne irgendwelche gesetze zu beachten . kreuz und quer abstellen und zum match laufen. strafen gibts keine dafür. aber wehe die bewohner parken mal falsch da schaut keiner weg.

  • Wolfgang am 13.02.2019 05:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Demo Gegner

    Demos auf die Donau Insel verbannen warum muss das im 1 Bezirk sein ? Allen anderen lieben Leuten einen tollen Valentinstag

Die neuesten Leser-Kommentare

  • zimbo am 13.02.2019 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Großer Tag für Krätze

    Wien, Wien nur Du allein...

  • PeterKarl am 13.02.2019 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zwar unglaublich..

    aber auf beides könnte ich gerne verzichten.

  • Wolfgang am 13.02.2019 05:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Demo Gegner

    Demos auf die Donau Insel verbannen warum muss das im 1 Bezirk sein ? Allen anderen lieben Leuten einen tollen Valentinstag

  • sabrina am 12.02.2019 23:39 Report Diesen Beitrag melden

    gibt auch öffis

    Kein Mensch muss am Ring fahren. Es gibt auch den Gürtel und es gibt Öffis. Außerdem ist das eh am späten Abend, also wo eh die Mehrheit schon daheim ist. Und das Rapid-Spiel ist eh schon fast in NÖ, jedenfalls an der Grenze in Wien, also kann es in Wien sowieso nicht zu Verkehrsbehinderungen kommen.

  • hütteldorf am 12.02.2019 21:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so so

    jo dann hamma wieder dank dem match hier ein chaos. das lustige ist... jedesmal in der siedlung rundherum wird geparkt wie verrückt ohne irgendwelche gesetze zu beachten . kreuz und quer abstellen und zum match laufen. strafen gibts keine dafür. aber wehe die bewohner parken mal falsch da schaut keiner weg.