Einsatz in Währing

07. Februar 2019 10:46; Akt: 07.02.2019 12:32 Print

Bursch mit Waffe – WEGA umzingelt Krisenzentrum

Ein Mann bemerkte am Mittwochabend eine Waffe bei einem 16-jährigen Bewohner eines Krisenzentrums in Währing. Polizei- und WEGA rückten aus.

Einsatz in Wien-Währing.  (Bild: Google Maps)

Einsatz in Wien-Währing. (Bild: Google Maps)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Polizeibeamte wurden am Mittwochabend zu einem Einsatz in ein Krisenzentrum in Wien-Währung gerufen. Der Grund: Im Besitz eines 16-jährigen Jugendlichen wurde eine Waffe festgestellt. Ein Sozialbetreuer, der die Waffe entdeckt hatte, war besorgt, dass der Bursch eine Dummheit begehen könnte.

Er sprach den Teenager darauf an, woraufhin dieser aber die Flucht ergriff. Nachdem der Betreuer wusste, wo der junge Mann untergebracht war, verständigte er das entsprechende Krisenzentrum im 18. Bezirk. Dieses wiederum alarmierte die Polizei, nachdem der gebürtige Somalier eben dorthin zurückkehrte.

Gaspistole sichergestellt

Mehrere Streifenbesatzungen eilten zum Einsatzort und positionierten sich rund um das Gebäude. Auch Beamte der WEGA waren zur Unterstützung vor Ort.

Sie durchsuchten das Zimmer des Verdächtigen und konnten dort die Waffe sicherstellen. "Bei genauerer Begutachtung stellte sich diese als CO2-Pistole heraus", so die Landespolizeidirektion Wien in einer Aussendung am Donnerstag.

Gegen den 16-Jährigen wurde ein Waffenverbot ausgesprochen. Im Zuge der Befragung gab der festgenommene Jugendliche an, dass er die Gaspistole von einem Freund erhalten hatte. Dessen Namen, Adresse oder Handynummer konnte er allerdings nicht nennen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(ek)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Darius am 07.02.2019 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht irre ich mich ja.

    Soso. Ihm wurde ein Waffenverbot ausgesprochen. Sind die in dem Alter nicht eh verboten?

  • Oliver am 07.02.2019 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Waffenverbot?

    Wenn gegen ihn nun wie im Artikel geschrieben ein Waffenverbot ausgepsrochen wurde, verstehe ich es dann richtig, das er die CO2-Pistole vorher rechtmäßig hat haben dürfen. Somit hat er sich nichts zu schulden kommen lassen eigentlich und dürfte deshalb auch kein Verbot bekommen, oder? Denn ansonsten frage ich mich, was bringt es ihm ein Waffenverbot zu geben, wenn er die Waffe sowieso nicht hätte besitzen und führen dürfen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Darius am 07.02.2019 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Vielleicht irre ich mich ja.

    Soso. Ihm wurde ein Waffenverbot ausgesprochen. Sind die in dem Alter nicht eh verboten?

  • Oliver am 07.02.2019 12:31 Report Diesen Beitrag melden

    Waffenverbot?

    Wenn gegen ihn nun wie im Artikel geschrieben ein Waffenverbot ausgepsrochen wurde, verstehe ich es dann richtig, das er die CO2-Pistole vorher rechtmäßig hat haben dürfen. Somit hat er sich nichts zu schulden kommen lassen eigentlich und dürfte deshalb auch kein Verbot bekommen, oder? Denn ansonsten frage ich mich, was bringt es ihm ein Waffenverbot zu geben, wenn er die Waffe sowieso nicht hätte besitzen und führen dürfen.