WEGA-Einsatz in Wien

19. März 2019 10:41; Akt: 19.03.2019 10:44 Print

34-Jähriger bedrohte Kontrahenten mit Messer

In der Nacht auf Montag ist es in Wien-Brigittenau zu einem Polizeieinsatz gekommen. Ein Streit zwischen zwei Männern war eskaliert, auch ein Messer war im Spiel.

Die Polizei nahm den Verdächtigen fest (Bild: Sabine Hertel (Symbolbild))

Die Polizei nahm den Verdächtigen fest (Bild: Sabine Hertel (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Auseinandersetzung zwischen einem 34-jährigen Syrer und seinem 22-jährigen Kontrahenten geriet gegen 1.45 Uhr in einer Wohnung im Bereich der Dresdner Straße außer Kontrolle.

Umfrage
Fühlen Sie sich in Wien sicher?

Dabei soll der 34-Jährige den jungen Mann mit einem Messer bedroht haben. Der 22-Jährige verließ daraufhin die Wohnung und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Cannabis in Wohnung gefunden

Die WEGA rückte zu der Wohnadresse des Tatverdächtigen aus und konnte ihn in der Wohnung stellen. Anschließend wurde er auf eine Dienststelle zur Vernehmung mitgenommen.

In der Einvernahme zeigte sich der 34-Jährige nicht geständig. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. In der Wohnung wurde auch eine geringe Menge Cannabiskraut sichergestellt.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Censorship am 19.03.2019 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Der tägliche Migrantenskandal...

    Angeblich vor Gewalt geflohen, aber andere mit dem Messer bedrohen... Gibt es einen besseren Beweis für Asylbetrug?? Und natürlich auf freiem Fuß angezeigt....

    einklappen einklappen
  • Mal ehrlich am 19.03.2019 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Und wieder ein Messer

    Das Messer - der Klassiker Sollte man jetzt auch verbieten ?! Und danach Baseballschläger, dann Gartenwerkzeuge sämtlicher Art und bitte vergesst mir nicht Gläser und Flaschen. Nein, mal im Ernst, die Person gehört weggesperrt, da die Hemmschwelle längst überschritten wurde. Aber, ach ja, erst ab Mord oder schwerem Raub sollte man eingreifen

  • Erklärbär am 19.03.2019 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    nur harte Lösungen gefragt...

    Bald werden wir zu Schutzbedürftigen im eigenen Land. Die Politiker haben ihre Aufgabe als Volksvertreter und ihre Schutzfunktion ggü. ihrem Volk schon lange nicht mehr im Griff. Es gibt halt keine netten und eleganten Mittel, um diese Situation wieder zu beherrschen - es braucht z. B. auch eine Gesetzesänderung bzgl. der Religionsfreiheit, das aus einer Zeit stammt, wo kaum (freche) Vorderungen unter dem Deckmantel dieser Freiheit gestellt wurden.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Erklärbär am 19.03.2019 14:56 Report Diesen Beitrag melden

    nur harte Lösungen gefragt...

    Bald werden wir zu Schutzbedürftigen im eigenen Land. Die Politiker haben ihre Aufgabe als Volksvertreter und ihre Schutzfunktion ggü. ihrem Volk schon lange nicht mehr im Griff. Es gibt halt keine netten und eleganten Mittel, um diese Situation wieder zu beherrschen - es braucht z. B. auch eine Gesetzesänderung bzgl. der Religionsfreiheit, das aus einer Zeit stammt, wo kaum (freche) Vorderungen unter dem Deckmantel dieser Freiheit gestellt wurden.

    • Thomas am 19.03.2019 16:02 Report Diesen Beitrag melden

      bezüglich Politiker

      Das stimmt nicht, die freiheitlichen wollen das sehr wohl ändern, werden aber von Grün bis schwarz daran gehindert. Danke an die Kurz Wähler, die den ganzen schwarzen Sumpf mitgewählt haben.

    • Udo Klar am 19.03.2019 21:55 Report Diesen Beitrag melden

      erklärbär

      Du bist ein Schutzbedürftiger ... das wird schon stimmen. Aber schau dazu, dass du ein unbegleiteter Minderjähriger wirst auch noch! Dann gibts für dich keine Zwänge mehr, und Zwangsarbeit auch nicht. :p(

    einklappen einklappen
  • Max Steuerzahler am 19.03.2019 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Unfähige Politiker

    Danke an unsere unfähigen Politiker, hier schreit nicht gleich einer Messer Verbot aber ein neues Hundehaltegesetz war gleich da - naja da hat man ja nicht nachdenken müssen.

  • Mal ehrlich am 19.03.2019 11:32 Report Diesen Beitrag melden

    Und wieder ein Messer

    Das Messer - der Klassiker Sollte man jetzt auch verbieten ?! Und danach Baseballschläger, dann Gartenwerkzeuge sämtlicher Art und bitte vergesst mir nicht Gläser und Flaschen. Nein, mal im Ernst, die Person gehört weggesperrt, da die Hemmschwelle längst überschritten wurde. Aber, ach ja, erst ab Mord oder schwerem Raub sollte man eingreifen

  • Censorship am 19.03.2019 11:14 Report Diesen Beitrag melden

    Der tägliche Migrantenskandal...

    Angeblich vor Gewalt geflohen, aber andere mit dem Messer bedrohen... Gibt es einen besseren Beweis für Asylbetrug?? Und natürlich auf freiem Fuß angezeigt....

    • Michaela D. am 19.03.2019 13:05 Report Diesen Beitrag melden

      Syrer

      Ja genau...so kennt man die "Schutzbedürftigen". Wir sind diejenigen,die Schutz brauchen.

    • besorgter Bürger am 19.03.2019 14:20 Report Diesen Beitrag melden

      @Censorship

      Wer weiss denn ob der wirklich ein Syrer ist der vor dem Krieg flüchtete, oder ein IS-ler ??? Für solche wäre ja die Sicherungshaft gedacht, welche die Opposition ablehnt, damit er und seine Freunde auf freiem Fuss bleiben können ! Eine ehemalige Richterin meint dazu gar: "daran müsse man sich halt gewöhnen" ..... @Mal ehrlich: Selbst schwerer (bewaffneter) Raub wird heute mit Freifuss belohnt, wie man erst kürzlich lesen konnte. Vielleicht bald sogar auch Mord wegen verletzter "Ehre" ?!

    einklappen einklappen