U-Bahn-Station Kagran

07. Dezember 2018 15:34; Akt: 07.12.2018 15:34 Print

Burschen (15) schossen mit Pistole auf Mistkübel

Die Polizei rückte am Donnerstag zu einem Einsatz in der Wiener Donaustadt aus. Zwei Minderjährige hatten mit einer Waffe auf einen Kübel geschossen.

Die Polizei sprach ein Waffenverbot aus (Bild: iStock (Symbolbild))

Die Polizei sprach ein Waffenverbot aus (Bild: iStock (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Einsatz gegen 12.45 Uhr bei der U-Bahnstation Kagran im 22. Bezirk.

Umfrage
Fühlen Sie sich in Wien sicher?
15 %
26 %
59 %
Insgesamt 39131 Teilnehmer

Zwei 15-Jährige schossen in der Öffentlichkeit mehrmals mit einer Schreckschusspistole in Richtung eines Mistkübels. Augenzeugen alarmierten daraufhin sofort die Polizei.

Die Beamten konnte die beiden Jugendlichen schließlich im Bereich eines Würstelstandes anhalten. Die verwendete Gasdruckpistole wurde gemeinsam mit der Munition von der Polizei sichergestellt.

Keine Verletzten

Aufgrund der missbräuchlichen Verwendung wurde gegen die zwei Burschen ein vorläufiges Waffenverbot verhängt. Außerdem wurden sie nach dem Waffengesetz angezeigt. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Krawutzikapuzi am 07.12.2018 19:17 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Schreckschusswaffe

    ist keine Gasdruckwaffe! Bitte hier genauer recherchieren. Und wie kann ein 15-jähriger ein Waffenverbot bekommen??? Wir haben damals noch mit Steinschleudern geschossen - da kam weder Polizei, noch Staatsanwaltschaft. Höchsten eine "schallende" vom Papa, und gut wars.

    einklappen einklappen
  • Nebbichklopfer am 08.12.2018 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Puzzle

    Also, um Rechte handelt es sich einmal nicht. Sonst wären es nämlich nicht Burschen.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Nebbichklopfer am 08.12.2018 13:33 Report Diesen Beitrag melden

    Puzzle

    Also, um Rechte handelt es sich einmal nicht. Sonst wären es nämlich nicht Burschen.

  • Krawutzikapuzi am 07.12.2018 19:17 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Schreckschusswaffe

    ist keine Gasdruckwaffe! Bitte hier genauer recherchieren. Und wie kann ein 15-jähriger ein Waffenverbot bekommen??? Wir haben damals noch mit Steinschleudern geschossen - da kam weder Polizei, noch Staatsanwaltschaft. Höchsten eine "schallende" vom Papa, und gut wars.

    • wiener_hier am 07.12.2018 22:03 Report Diesen Beitrag melden

      zu klären wäre auch....

      ob die zwei Franzi und Peppi hießen oder doch eher anders.... ????

    • Richard am 07.12.2018 23:38 Report Diesen Beitrag melden

      Waffen ab 18 oder

      Wo hat der 25 j das erstanden? Waffen sind,ab 18j erlaubt :-)

    • Maverick am 08.12.2018 08:29 Report Diesen Beitrag melden

      Ja damals

      Ja damals hat es solche Väter noch gegeben. Heute lernen sie das ja von ihren Vätern (so überhaupt einer vorhanden ist).

    • manfred am 08.12.2018 10:52 Report Diesen Beitrag melden

      Offene Grenzen beim Kulturverein !

      Es ist keine Kunst im 10.Bez. Bei den Neu Bürgern Moslem Waffen zu Kaufen ,Habe es selbst gesehen beim Kultur Haus ( verein ) aus dem Auto .

    einklappen einklappen