Attacke am Schwedenplatz

18. Juli 2018 12:55; Akt: 18.07.2018 12:55 Print

Polizei fahndet nach Brutalo aus der U1

Die Wiener Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe: Wer kennt diesen Mann, der in der U-Bahn Station Schwedenplatz einen Unbeteiligten mit Tritten schwer verletzt haben soll?

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Attacke durch jenen Unbekannten auf den Bildern hat sich bereits im April zugetragen. "Der auf den Lichtbildern ersichtliche Mann steht im Verdacht am 23. April 2018 zwischen 07.30 und 07.40 Uhr im Bereich der U-Bahn Station Schwedenplatz (U1 in Fahrtrichtung Oberlaa) eine schwere Körperverletzung begangen zu haben", teilt die LPD Wien am Mittwoch in einer Aussendung mit. Der Tatverdächtige soll einem 53-jährigen Mann mehrmals gegen das Knie getreten und das Opfer dadurch schwer verletzt haben.

Umfrage
Fühlen Sie sich in NÖ/Wien noch sicher?
70 %
14 %
16 %
Insgesamt 6653 Teilnehmer

Die Wiener Polizei fahndet über Anordnung der Staatsanwaltschaft mithilfe der Fotos von der Überwachungskamera nach dem Tatverdächtigen. Er wird wegen schwerer Körperverletzung gesucht.

Sachdienliche Hinweise zu Identität und/oder Aufenthaltsort der gesuchten Personen sowie Angaben über mögliche weitere Opfer werden an das Kriminalreferat Innere Stadt unter der Telefonnummer 01-31310 DW 99-21810 erbeten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Egon am 18.07.2018 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Akademiker?

    Einer der laut Faymann, Kern und Kurz so hoch ausgebildeten Akademiker mit Geburtsdatum 1. Jänner? Nur so eine Frage!

  • Wunderlich am 18.07.2018 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wiedermal ein echter Österreicher..

    ..Danke liebe Stadt Wien...

  • Tommy am 18.07.2018 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Zeit

    Hey, ich hab den gesehen, aber LEIDER nach 4 Monaten .. tja, da weiß ich nimmer wo er hin gegangen ist .. oida .. postet so ein foto doch gleich! nach 4 monaten kann da keiner mehr helfen

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Eva Roth am 19.07.2018 20:27 Report Diesen Beitrag melden

    23. April?

    So lange ist die Sache her. Musste zuerst in der Wr.Zeitung ein Aufruf veröffentlicht werden, ob der Täter Einspruch gegen die Veröffentlichung seines Bildes einlegt? Wieso dauert es immer so lange, bis die Fahndungsfotos veröffentlicht werden? In der Zeit vergisst man vermutlich, wenn und wo man den Typen wirklich gesehen hat.

  • Dorogai am 19.07.2018 18:00 Report Diesen Beitrag melden

    Welcome to the new world....

    Ich tippe vom Aussehen her auf einen Tschetschenen -- würde auch zum Aggressionspotential passen. .....und was ist die letzten drei Monate passiert? Hat man zugewartet dass er sich reumütig selbst stellt, oder was? Wir sind wirklich eine Operettenrepublik.

  • Dr.Max am 19.07.2018 08:43 Report Diesen Beitrag melden

    Student

    Angehender Raketenwissenschaftler, den hab ich unlängst auf der TU-Wien gesehen.

    • Wolfgang am 19.07.2018 09:52 Report Diesen Beitrag melden

      Pensionit

      Ich fühle mich total sich in meiner Wohngegent sicher .

    einklappen einklappen
  • Ehklar am 18.07.2018 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur ich

    So! Jetzt haben wir ein Foto! Wir finden ihn! Und wir wollen eine angemessene Bestrafung und eine Abschiebung von dem Ungustl so schnell wie möglich und so billig wie möglich! HERR KICKL!

    • ehklar am 18.07.2018 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ehklar

      Die Daumen runter wollen ihn mit nach Hause nehmen? Gerne! Aber nach Hause in Tschetschenien! Sie können ja gerne diese Kulur DORT leben!

    einklappen einklappen
  • Danke der am 18.07.2018 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    damaligen Regierung

    Ein Goldstück wie er vom Boote kommt Gratulation ein echter Pensionssicherer bzw ein neuer Motor der Wirtschaft.