Streit eskalierte

14. Mai 2019 09:58; Akt: 14.05.2019 09:59 Print

Messer-Mann sticht in Wien auf 22-Jährigen ein

Am Montag geriet ein Streit zwischen mehreren Personen in der Wiener Landstraße völlig außer Kontrolle. Dabei wurde ein 22-Jähriger mit einem Messer verletzt.

Die Ermittlungen laufen, der Täter ist noch auf der Flucht. (Bild: Sabine Hertel (Symbolbild))

Die Ermittlungen laufen, der Täter ist noch auf der Flucht. (Bild: Sabine Hertel (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

Laut Polizei Wien eskalierte die Auseinandersetzung gegen 12.15 Uhr in der Sechskrügelgasse im 3. Bezirk.

Umfrage
Fühlen Sie sich in Wien sicher?

Aus bisher ungeklärter Ursache waren mehrere Personen in einen heftigen Streit auf der Straße geraten. Dabei verlor einer der Beteiligten offenbar völlig die Nerven und zückte ein Messer.

Der Mann ging auf einen 22-Jährige los, versetzte ihm einen Kopfstoß und verletzte ihn mit dem Messer. Dabei erlitt das Opfer eine Schnittverletzung am Arm.

Täter auf der Flucht

Der 22-Jährige wurde medizinisch erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter ergriff vor dem Eintreffen die Flucht.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(wil)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Anti Links am 14.05.2019 11:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeitvertreib

    Kein Wunder, da die von den Linken in großem Stil importierten neuen Wähler hierzulande lebenslang ohne irgendwelche Gegenleistung alimentiert werden, haben sie viel Zeit, die sie sich eben wie in diesen Kulturkreisen üblich unterhaltsam vertreiben. Zusammengeflickt und betreut werden sie ja dann auch wieder bestens durch unser System, somit läßt es sich hier schon schön den Alltag genießen.

  • Kritischer Geist am 14.05.2019 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    wie lange ...

    Wie lange es wohl jetzt dauert, bis uns Korbi einreden will, dass solche Vorfälle früher viel häufiger waren und durch die illegale Masseneinwanderung der letzten Jahren deutlich abgenommen haben? ;-)

  • Dewey am 14.05.2019 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gilt die Unschuldsvermutung...

    Es gilt die Unschuldsvermutung. Darüber hinaus gilt seit einiger Zeit für mich aber auch die Umkehr-Vermutung: Wird im Artikel nicht ausdrücklich von österreichischen Beteiligten gesprochen/geschrieben, kommt für mich die Umkehr-Vermutung zum Tragen. Es macht mich keinesfalls fröhlich zu erkennen dass ich sehr oft recht habe mit derartiger Vermutung.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Dewey am 14.05.2019 12:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gilt die Unschuldsvermutung...

    Es gilt die Unschuldsvermutung. Darüber hinaus gilt seit einiger Zeit für mich aber auch die Umkehr-Vermutung: Wird im Artikel nicht ausdrücklich von österreichischen Beteiligten gesprochen/geschrieben, kommt für mich die Umkehr-Vermutung zum Tragen. Es macht mich keinesfalls fröhlich zu erkennen dass ich sehr oft recht habe mit derartiger Vermutung.

  • Anti Links am 14.05.2019 11:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeitvertreib

    Kein Wunder, da die von den Linken in großem Stil importierten neuen Wähler hierzulande lebenslang ohne irgendwelche Gegenleistung alimentiert werden, haben sie viel Zeit, die sie sich eben wie in diesen Kulturkreisen üblich unterhaltsam vertreiben. Zusammengeflickt und betreut werden sie ja dann auch wieder bestens durch unser System, somit läßt es sich hier schon schön den Alltag genießen.

  • Kritischer Geist am 14.05.2019 10:17 Report Diesen Beitrag melden

    wie lange ...

    Wie lange es wohl jetzt dauert, bis uns Korbi einreden will, dass solche Vorfälle früher viel häufiger waren und durch die illegale Masseneinwanderung der letzten Jahren deutlich abgenommen haben? ;-)