Körperverletzung in Wien-Ottakring

22. September 2018 11:53; Akt: 22.09.2018 11:53 Print

Beschwerde über Joint-Geruch, dann Messerstich

Weil er sich vom Drogenkonsum zweier Männer gestört fühlte, ging ein 21-Jähriger auf Konfrontationskurs. Die Auseinandersetzung endete mit einem Messerstich.

Hier ereignete sich die Attacke. (Bild: Google Street View)

Hier ereignete sich die Attacke. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der schreckliche Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Sonntag gegen 21.00 Uhr. Polizisten des Stadtpolizeikommandos Ottakring wurden wegen eines Messerstichs alarmiert am Yppenplatz.

Umfrage
Wird Wien immer brutaler?

Ein 21-Jähriger war auf zwei unbekannte Männer zugegangen, weil er sich gestört fühlte. Er forderte sie auf, ihren Joint woanders zu rauchen, woraufhin ein Streit ausbrach.

Im Zuge dessen zückte einer der Männer ein Messer und rammte es dem 21-Jährigen in den Körper. Er wurde von den Einsatzkräften der Wiener Polizei, einer zufällig anwesenden Allgemeinmedizinerin und der Wiener Berufsrettung vor Ort erstversorgt und in ein Spital gebracht. Es bestand zu keiner Zeit Lebensgefahr.

Eine Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief negativ. Die Ermittlung laufen derzeit.

Die Bilder des Tages

Die Bilder des Tages

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:


Jetzt kommentieren

Kommentar lesen

(red)

Hier können Sie einen Kommentar zum Thema verfassen:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Habakuk am 22.09.2018 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    ... dann ist es ja gut!

    Zitat: "Es bestand zu keiner Zeit Lebensgefahr" - dann ist es ja gut! Alles nicht der Rede wert! Alles nur Spass in Wien, alles so lustig!

  • Isnetso? am 22.09.2018 13:27 Report Diesen Beitrag melden

    Für was Ermitteln....

    ...es gibt eh den freien Fuß. Daher auf sozialistisch "Wurscht".

  • Auchnemeinung am 22.09.2018 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    An welchen Wochentagen wird in Wien nicht gestichelt?

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Don't legalize it am 23.09.2018 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Dabei heißt es ja immer

    Kiffer sind ja ach sooo friedlich.

  • Nina am 23.09.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Mittlerweile kiffen die in jeden spielplatzt meine kinder richen das und fragen mich mama da richt es komisch .ich traue mich nicht mal die kiffer anzusprächen sondern gehe da weg mit meinen kindern das ist sehr schlimm schon in wien

  • Frau am 23.09.2018 08:55 Report Diesen Beitrag melden

    Resi

    Das wird noch ärger aber ich sag nicht mehr dazu nur eines wir sind hier in Wien eingesperrt ist schon gefährlich am Tag aber in der Nacht braucht mann nach 20 Uhr gar nicht mehr rausgehen

  • Sucher am 23.09.2018 08:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Strafe

    Für daß das die 2 eingeraucht waren gibt's schon einen FREISPRUCH, aber jetzt sind die 2 Giftler auch noch angesprochen worden, haben sich dadurch erschreckt .Da könnte es leicht sein das der Verletzte noch eine Strafe bekommt.

  • schurkraid am 23.09.2018 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    menschen ein geschöpf ohne hirn

    darum red ich garkeinen mehr an lebe ohne soziale kontakte und versuche fremden ausn wegzugehen und gehe mur auser haus wen ich muss das ist am sichersten... danke österreich und europa